Junifee
Letzte Kommentare:
Elisabeth:
Seit 4 Jahren fahre ich mit meiner Schwägerin
...mehr

Anouk:
Mit Wasserablagerungen hab ich auch zu kämpfe
...mehr

Anouk:
Das ist ja toll. Ich hab leider gar kein Gesc
...mehr

Annie:
Und er ist soooooooooo schön :) :) :) Dankesch
...mehr

BergfalkeR:
Im Sommer stricke ich seltener. Da ich in ein
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Vermischtes

Dies und Das am 4. Advent

- Glimpflich ist gestern ein Einsatz der Feuerwehr bei uns im Haus ausgegangen. Ein Topf wurde wohl auf dem Herd vergessen. Glücklicherweise haben wir Rauchmelder und noch mehr Glück war es, dass gerade ein anderes Nachbar-Pärchen nach Hause kam und den Melder gehört hat. Als klar war, dass niemand zu Hause ist und Rauch zu sehen war, haben die die Feuerwehr gerufen - das hätte auch schlimmer ausgehen können!

- Im Ofen backt gerade ein Spekulatius Marmorkuchen vor sich hin.

- Der Ausflug und das Treffen mit P sind gestern ins Wasser gefallen. Dafür war ich in der Muckibude und spazieren - auch gut. Mit dem Faulsein hat es heute auch nicht so ganz geklappt, aber es geht mir gut damit.

- Erfreulich ist die kürzlich beendete Auktion meines gebrauchten Kaffeevollautomaten gelaufen - hat einen höheren Verkaufspreis erzielt als ich erhofft hatte. Jetzt muss nur noch der Rest gut verlaufen.

- Und mit der neuen-alten Kaffeemaschine bin ich glücklich.

- Kann man verstehen, dass ich mich einerseits auf Weihnachten alleine (ohne Stress, ohne Verpflichtungen, tun und lassen und essen und trinken wann ich will, ohne Kleider"vorschrift" usw.) freue, aber andererseits wünschte ich mir ein Weihnachten mit lieben Menschen zusammen. Es macht mich nicht traurig, nur sehnsüchtig.

Junifee 23.12.2018, 14.49 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Dies und das am Mittwoch

Nur noch zwei Tage bis Urlaub.

Gestern beim Zahnarzt wurden endlich die letzten Fäden von der ZahnOP Ende Oktober gezogen. Nun darf ich auch wieder auf der Seite kauen. Fühlt sich merkwürdig an nach der langen Zeit und mit dem fehlenden Zahn.

Zurzeit bin ich dauermüde und permanent erschöpft. Keine Ahnung warum, aber ich muss die Mittagspause für ein Nickerchen nutzen, sonst überstehe ich den Tag nicht. Und auch abends halte ich kaum länger als bis 21 Uhr durch, oder ich mache ein Schläfchen gleich wenn ich heim komme, dann schaffe ich es länger wach zu bleiben. Auch im Wartezimmer beim Doc gestern habe ich genickert. Mir ist alles zu anstrengend, speziell Erledigungen noch nach Feierabend.... ich bin echt froh, dass ich bald ein paar Tage frei habe.

Heute will ich versuchen meinen letzten KG Termin wahrzunehmen, wenn ich nicht wieder zu platt bin.

Junifee 19.12.2018, 06.19 | (0/0) Kommentare | PL

Samstagmorgen Dies und Das

Das geplante Kuchen backen für heute habe ich gestrichen. Zum Einen habe ich noch Kuchen von letzter Woche, dann gibt es ja auch noch die selbstgebackenen Plätzchen (die nach Weihnachten auch keiner mehr will) und dann gab es diese Woche im Büro seit Mittwoch jeden Tag Kuchen von der Kollegin die geheiratet hat - ich glaube da will nächste Woche auch keiner mehr welchen 

Und ich habe auch so genug zu tun - mir wir das Backen nicht fehlen


Gestern habe ich zum ersten Mal dieses Jahr die kuschlig-warme-weiche Winterbettwäsche bezogen - so schläft es sich wunderbar.

Und mein erstes Weihnachtspaket (....erstes....? als ob ich wüsste es kämen noch mehr.... vielleicht ist es ja gleichzeitig auch das letzte
) ist angekommen. Ganz schön groß! Aber es wurde mir versichert, dass es hauptsächlich Füllmaterial ist und es wurde angeordnet, dass ich bis Heiligabend die Finger davon lassen müsste

So, nach Wäsche waschen, saugen, einkaufen, Brötchen holen und Müll raus bringen gibt es jetzt lecker Frühstück.

Junifee 15.12.2018, 09.50 | (0/0) Kommentare | PL

Dies und Das

Das mit dem schmerzfrei aufwachen hat schon mal nicht geklappt - im Gegenteil, die Nacht war durchzogen von immer wieder aufwachen durch die Rückenschmerzen und ich konnte keine Position ohne finden


Irgendwie befinde ich mich derzeit im Backwahn und deshalb wurde auch dieses Wochenende wieder gebacken. Dieses Mal eine Donauwelle

Die Reste (die meistens sehr groß ausfallen ) nehme ich morgen wieder mit ins Büro.

Und weil ich noch Eiweiß übrig hatte, gab es noch die hier

Zimtbaiser - sehr lecker, aber die sind bei den Plätzchen gelandet.

Nachdem ich vor zwei Wochen bereits das Motorrad eingewintert habe - kamen gestern nun auch der Helm und die Klamotten in den Winterschlaf.
Außerdem auch meine Sommerklamotten - die werde ich jetzt sicherlich nicht mehr brauchen.

Gestern hat die Zeit für den Sport nicht gereicht - irgendwann war ich auch platt - und heute habe ich Angst um meinen Rücken.

Junifee 02.12.2018, 14.57 | (0/0) Kommentare | PL

Gedanken am Morgen

Montag

- Das Motorrad ist jetzt im Winterschlaf. Bei dem schönen Sonnenschein gestern fiel es mir schon ein bisschen schwer, aber es ist trotz der verlockenden Sonnenstrahlen inzwischen einfach zu kalt (zumindest mir). Allerdings musste ich zwei Tankstellen anfahren um es fertig zu machen - bei immer mehr Tankstellen gibt es keine funktionierenden Luftdruckprüfgeräte mehr. Hier im Stadtteil hat man inzwischen gar nichts mehr. Angeblich weil das gar nicht mehr so oft gebraucht wird und dauernd kaputt wäre....

- Heute Morgen habe ich wieder Rücken. Wie gut, dass ich heute zur KG gehe.

- Der Versuch mit dem provisorischen Anschlag ist missglückt. Vielleicht war ich zu ungeduldig und habe zu früh versucht die Anschlagreihen aufzulösen..... Auf jeden Fall habe ich den Test auf unbestimmte Zeit verschoben.

- Der Kuchen hat mich nicht begeistert. Die Konsistenz und Saftigkeit hat gut funktioniert, aber er schmeckte mir persönlich zu langweilig - man schmeckte die Walnüsse ein bisschen raus, aber mehr nicht. Nächstes Wochenende wird seit langer Zeit der Death by Choclate mal wieder gebacken - den habe ich einem Kollegen versprochen.

Junifee 19.11.2018, 06.23 | (0/0) Kommentare | PL

Vorsatz

Gestern Abend ist mir, nicht zum ersten Mal, aufgefallen, dass ich mich beim Essen zu sehr ablenken lasse.
Entweder lese ich oder schaue fern und kriege deshalb gar nicht so richtig mit was ich leckeres esse.
Damit verderbe ich mir selbst den Genuß, deshalb habe ich mir vorgenommen das zu ändern - keine Zeitung oder Handy oder Fernseher mehr beim Essen.

Es ist nicht so leicht, damit aufzuhören, denn wenn ich alles abschalte und beiseite lege, wird mir bewusst, dass ich immer alleine essen muss - ein bisschen Unterhaltung beim Essen wäre schon schön.
Aber ein Teil des "Problems" ist auch unsere gehetzte Lebensweise. Es wird uns suggeriert, dass man immer mehr in immer kürzerer Zeit erledigen muss - man muss überall gewesen sein, alles gesehen, gehört, gemacht oder erlebt haben. Ich versuche diesem Trend nicht zu folgen, aber es klappt nicht immer, deshalb auch Nachrichten schauen oder lesen beim Essen.
Aber ab sofort nicht mehr.

Junifee 14.11.2018, 06.02 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken am Morgen

Dienstag

- Mein Kopf ist von dem Wetter auf und ab und vor allem von der Schwüle nicht begeistert. Sonntag hatte ich schon Migräne und heute Morgen ziemliche Kopfschmerzen. Wenigstens scheint es heute etwas weniger schwül zu werden.... und kühler.

- Die Muckibude hat gestern geklappt, bis auf die gleichen Probleme bei den Schienbeinen - ich habe mich dann einfach nicht so fest eingespannt. Die Schmerzen in den Knie sind auch heute nur ganz leise.

- Am Nachmittag geht es noch in die Werkstatt, da muss ich was abgeben, was ich letzte Woche vergessen habe dort zu lassen.

Junifee 12.06.2018, 06.28 | (0/0) Kommentare | PL

Gedanken am Morgen

Montag

- Es war eine ganze Weile ganz schön still hier. Aber ganz möchte ich das Blog nicht aufgeben und ich habe festgestellt, dass facebook nicht dasselbe ist, da würde ich nie die Gedanken am Morgen schreiben. Deswegen geht es hier weiter.... und wo sich Beatrice all die Arbeit mit der DSVO gemacht hat!

- Die Schmerzen in den Knien halten sich heute Morgen in Grenzen, nur die Sehne im rechten Fuß zickt ein bisschen, aber das ist erträglich. Nach monatelangem pausieren, hatte ich es Samstag vor einer Woche mal mit der Muckibude versucht und das hat einigermaßen geklappt (bis auf Schmerzen in den Schienbeinen, wenn ich selbige irgendwo fixieren musste - auch die Posterung hilft da nicht) und deshalb werde ich ab heute den Versuch starten, wieder zwei Mal die Woche morgens regelmäßig zu gehen.

- Am Nachmittag wartet dann die Fußpflege auf mich. Auch diesen Termin "verdanke" ich meinen Knien. Seit den Problemen und Schmerzen kann ich meine Knie nicht mehr so weit und schmerzfrei knicken um mir selbst die Fußnägel zu machen..... ist halt so.

- Danach fahre ich noch zum Bauern um Spargel fürs Abendessen und Erdbeeren zu holen..... dann war der Tag auch wieder mal lang genug.

- Für die Ausdauer werde ich es mit Fahrrad fahren versuchen, denn Schwmmen scheint gar nicht mehr zu gehen. Der Orthopäde hatte mir Rückenschwimmen empfohlen, weil die Beinstellung beim Brustschwimmen Gift für die Knie ist. Lange Zeit konnte ich das ignorieren, weil es nicht zu Schmerzen geführt hat, aber das ist leider vorbei . Und Rückenschwimmen im öffentlichen Bad ist eigentlich nicht möglich.
Leider ist das Fahrrad fahren stark wetter- und terminabhängig, aber ich schaue mal was geht.

Junifee 11.06.2018, 05.46 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken am Morgen

Mittwoch

- Bisschen piensen...... Ich will bei der Kälte morgens nicht ins Schwimmbad!!! Es ist soooooo ar..... kalt. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen.... Nach dem Schwimmen ist man ja nie richtig trocken, Haare fönen tue ich nicht, ich lasse lufttrocknen und dann so wieder raus in -10° C..... NEEEEE. Vielleicht schaffe ich es ja am Wochenende

- Gestern war ich mit meinem Rücken beim Doc. Besonders zu erwähnen ist, dass ich pünktlich dran kam - ich saß kaum richtig und hatte nicht mal eine Nadel voll Maschen an meiner Socke gestrickt, als ich schon aufgerufen wurde.
Ein merkwürdiger Arzt ist er trotzdem.... er macht anscheinend nur Ferndiagnosen über den Schreibtisch (den hatte ich auch schon im Januar mit dem gleichen Phänomen). Er steht nicht auf und untersucht einen, das geht alles nur verbal. Nun habe zufällig ich erfahren, dass er mal als Anästhesist gearbeitet hat - vielleicht mag er Menschen nicht untersuchen? Die Ärztin in Ausbildung, die gestern mit dabei war, stand dann statt dessen auf tastete und drückte meinen Rücken ab.
Diagnose der beiden: Muskelverhärtung. Die kann langwierig sein sagte der Doc. Helfen würde Bewegung (Rückenschwimmen - hahaha, schon mal im öffentlichen Schwimmbad versucht?), Schmerzmittel und Wärme...... Tja, das Heizkissen wird wohl zu einer festen Installation auf meinem Sofa!

- Heute gehe ich zum Friseur, mich aufhübschen lassen. Immerhin geht es nächste Woche nach Köln zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises, da möchte ich gut aussehen

Junifee 28.02.2018, 05.45 | (0/0) Kommentare | PL

Gedanken am Morgen

Montag

- Gestern Nachmittag habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht. Das Wetter war traumhaft sonnig, aber verdammt kalt, vor allem der Wind! In der Mittagspause werde ich versuchen einen Spaziergang zu machen - einfach weil ich momentan sowieso viel zu wenig Zeit draußen verbringe und weil es meinem Rücken gut tut mal eine andere als die sitzende Position einzunehmen (trotz der Schmerzen im Rücken, die ich jetzt auch beim Laufen habe).

- Diese Woche will ich einen neuen Anlauf nehmen und versuchen doch morgens wieder schwimmen zu gehen. Nachmittags klappt auch nicht - ich bin meistens zu müde und erschöpft um das noch durchzuziehen.

- Am Freitag wollte ich einen Termin bei der Ärztin vereinbaren. Wegen meines Rückens. Der angebotene Termin war der 12.3.!!! Die Ärztin übernähme kein Akutfälle.... Da frage ich mich, wieso sie mich im Januar behandelt hat (als ich eigentlich nur eine Spritze von ihr wollte). Na ja.... lange Rede - die Sprechstundenhilfe wollte mich zurück rufen, wenn sie mit der Ärztin gesprochen hätte.... auf den Anruf warte ich noch!
Es wird mir wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben, als zu einem Kollegen zu gehen, denn ich habe nicht vor, noch drei Wochen die Schmerzen auszuhalten. Der Bodensee und das EYF kommen bald.

- Die zwei zurück gestrickten Reihen habe ich inzwischen aufgeholt. Und noch die eine oder andere dazu gestrickt. Die Reihen werden immer länger und brauchen mehr Zeit.... und auf die nächste freue ich mich besonders *Ironie*. Sie beinhaltet einen Menge "sssp" Maschen. 3 Maschen links verschränkt zusammenstricken ist nicht meine Lieblingsmasche.

Junifee 26.02.2018, 05.37 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3