Junifee
Letzte Kommentare:
Katja:
Den Einkauf für Ostern habe ich heute auch s
...mehr

Annie:
Ich drück die Daumen, dass sie nur "Schnupfe
...mehr

Annie:
7. habe ich heute auch gemacht :) LG Annie
...mehr

Annie:
Und, wie war er?LG Annie
...mehr

Annie:
Hab ein schönes Wochenende!LG Annie, die
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Unerfreuliches

Heute...

...ist ein guter Abend für jede Menge Gin Tonic.

Junifee 13.03.2020, 21.29 | (0/0) Kommentare | PL

Jetzt ist es soweit....

....auch gestern hat der GF die Kollegin wieder unfreundlich angefahren, was sie da alles auf dem
Schreibtisch hat (Schrank hat sie ja inzwischen schon keinen mehr), ob das nicht entsorgt oder archiviert werden könnte usw......
Es gipfelte dann darin, dass er am Nachmittag (als meine Kollegin schon Feierabend hatte) wieder ins Büro kam, jemanden hieß einen Einkaufswagen zu organisieren und dann begann er zwei Kollegen anzuweisen, was sie in den Einkaufswagen und dann runter in den Keller zu räumen hätten!!!!

Hat der sie noch alle? So behandelt man doch keinen Menschen!!!! Das ist Willkür und Schikane. Eine solche Zwangsmaßnahme ist in meinen Augen extremen psychischen Druck auf jemanden ausüben.
Es passt ihm nicht, dass sie nicht macht, was ER will in Bezug auf die Unterlagen und
Bücher die sie an Ihrem Arbeitsplatz hat.
Und vor allem frage ich mich, ob er als Geschäftsführer nichts anderes zu tun hat! 

Und da ich mit solchen Ungerechtigkeiten und Spannungen nicht gut umgehen kann, wie schon erwähnt belastet mich das sehr, kam es wie es kommen musste: Diese Dinge verfolgen mich jetzt bis in den Schlaf und verursachen mir Alpträume. Ich weiß nicht, wie lange ich diese Situation noch aushalte und es graut mir schon vor Montag.

Junifee 22.02.2020, 07.11 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken am Abend

Wieder ein unglaublich anstrengender Tag.

Weiterhin Diskussionen, unerfreuliche Ansagen, Unruhe und Unmut im Büro - das zieht mich ziemlich runter.

Heute ging es auch um den Kollegen und mich (wie konnte ich nur glauben, dass wir nicht doch auch irgenwie betroffen sein würden ) und um Arbeitszeiten.
Es ging um die Frage wie lang wer arbeiten "soll" (eigentlich was der GF WILL - wie so ein trotziges Kind! Der Laden läuft und alles funktioniert, länger bleiben würde für die Arbeit nichts bringen.), um Kernzeiten (die hier vollkommen falsch definiert sind: Kernzeiten von 7:30 Uhr bis 16:30, können weder von mir noch vom Kollegen eingehalten werden, denn die übersteigen unsere tägliche Arbeitszeit incl. Pause) usw. Es läuft darauf hinaus, dass wir zeitversetzt arbeiten müssten (was wir ohnehin schon tun weil wir unterschiedliche Wochenarbeitszeiten haben). Und da hat mein "liebenswerter" Kollege doch gleich mal versucht mir den Schwarzen Peter zuzuschieben, dass er bereit wäre täglich 15 Minuten später zu beginnen... bis 16:00 Uhr! Und an mir bliebe es hängen täglich bis 16:30 Uhr zu bleiben.

Es gibt so schwammige Aussagen seitens der GF und der Personalabteilung "MAN" hätte sich beschwert wieso wir immer so "früh" gehen dürften, aber die Kollegen sagen alle, dass sie sich nicht beschwert hätten. Dafür dürfen die, die früh anfangen ja auch um einges früher gehen (15:00 Uhr z. B.).
Wem soll man da glauben? Ich persönlich tendiere zu den Kollegen.

Jetzt fühle ich mich müde, erschöpft, ausgelaugt und möchte nur noch etwas finden, was mich von dem ganzen ablenkt. Vielleicht finde ich ja ein Hörbuch das mich fesselt oder etwas in der Glotze (für Picard bin ich heute definitiv nicht in der Stimmung.... leider, aber der läuft auch nicht weg).

Für eine Weile hat mich die Zubereitung des Wochenendkuchen abgelenkt, aber nun steht er im Kühlschrank und wartet auf weitere Verarbeitung später.

Junifee 14.02.2020, 18.52 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Defekt

Der Router ist defekt. Bloggen über das Tablet ist unkomfortabel. Die Returntaste gibt es bei dem Ding nicht. Also wird es etwas ruhiger hier bis der neue da ist.

Junifee 06.02.2020, 04.58 | (0/0) Kommentare | PL

Beschissene Tage

- Auto kaputt, muss abgeschleppt werden

- Ersatzfahrzeug erst ab heute Nachmittag verfügbar

- Überfrierende Nässe und jede Menge vorhergesagter Regen verhindern, dass ich mit dem Motorrad fahren könnte

- Straßenbahn fährt in den Ferien nicht direkt und wegen Bauabeiten fallen auch noch Haltestellen aus.... natürlich bin ich davon betroffen

- Der Kollege ist im Urlaub, deshalb ist viel zu tun und ich kann nicht frei nehmen um mich ums Auto zu kümmern. Trotzdem muss ich es schaffen, dass das Abschleppen vor Feierabend des Autohauses über die Bühne ist.

- Die Rippenprellung tut immer noch heftig weh

- Hoffentlich ist bald Ostern.... 4 Tage frei! Irgendwie ist momentan der Wurm drin...

Junifee 27.03.2018, 06.05 | (0/0) Kommentare | PL

Seine Familie...

...kann man sich nicht aussuchen, ich weiß.

Gestern Abend auf der Geburtstagsfeier eines lieben Freundes, waren auch seine Geschwister eingeladen.
Leider sind die alle rechtsgerichtet! Inklusive der angeheirateten Ehepartner.
Grauenhaft, die Ansichten und Sprüche - "Ist das Schweinefleisch? Ich kann das ja essen, ich bin ja Christin." war unter anderen einer der blödesten Sprüche, die ich deutlich mitgekriegt habe.
Was für ein Schwachsinn und eigentlich eine Beleidigung für das Christentum.
Ich habe mich die ganze Zeit äußerst unwohl gefühlt - wusste ich doch nicht, wie ich reagieren soll und wollte auf der Feier meines Freundes auch keine Diskussion vom Zaun brechen.

Glücklicherweise konnte ich mich die meiste Zeit mit der Frau meines Freundes unterhalten - weder sie noch er teilen diese Einstellung - und bin auch nicht sehr lange geblieben

Man kann sich seine Familie halt nicht aussuchen.

Junifee 16.04.2017, 06.36 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Sommerzeitumstellungsanpassung

Ich kämpfe mit der Sommerzeit.

Ich mag es ja, wenn die Tage "länger" sind, aber ich habe das Gefühl, als ob es mir von Jahr zu Jahr schwerer fällt, mich auf das 1-Stunde-früher-aufstehen einzustellen.

Sonntag hat mir die Stunde richtig gefehlt, ich bin gar nicht fertig geworten mit allem was ich machen wollte - die innere Uhr stellt sich nicht so schnell um.

Und abends fehlt mir um die Schlafensgehzeit die Müdigkeit.

Der einzige, der sich schnell umgestellt hat, ist mein Magen - der hatte gestern Mittag um 12 Uhr schon Hunger, obwohl doch eigentlich erst 11 Uhr war

Junifee 28.03.2017, 05.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Schreck am Abend

Ich wollte mir zum Abendessen zwei Scheiben Brot toasten..... glücklicherweise hatte ich dem Toaster nur den Rücken zugedreht!



Erst roch es ein bisschen verbrannt (nicht unbedingt Grund zur Besorgnis) und dann knackte der Toaster anders als sonst - als ich mich umdrehte stand er in Flammen - sie kamen aus den Schlitzen, in denen das Brot steckte!

Wow... das war ein Schreck. Schnell habe ich den Stecker heraus gezogen und das Brot entfernt - da gingen die Flammen von selbst aus. Jetzt steht das Ding draußen auf dem Balkon auf den nicht-brennbaren Platten (sicher ist sicher).

Das Ding hatte schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ich hatte ohnehin schon dran gedacht, ihn auszutauschen, aber das hätte ich nun doch nicht erwartet.

Junifee 22.02.2017, 19.10 | (0/0) Kommentare | PL

So langsam...

...kann ich wohl meinen Arbeitsrucksack aus der Ecke holen und bereitstellen.

Morgen geht es zurück ins Büro und einige Dinge kann ich schon in den Rucksack packen:
Arbeitsunterlagen
Buch für die Pause
Tee

Ich könnte mich an ein Leben ohne Arbeit gewöhnen - mir hat nichts gefehlt und mir würde garantiert nicht langweilig werden Das Einzige, was fehlen würde, wäre die Kohle um dieses Leben zu finanzieren.... also: Back to work!

Junifee 01.01.2017, 15.30 | (0/0) Kommentare | PL

Vorbei....

...mit der Nachtruhe, wenn um 20:45 einer auf dem Handy anruft, sich als Arzt vorstellt und mit mir über meinen Bruder sprechen will....! Es stellte sich dann heraus, dass es um ein Gutachten geht, aber der Schreck ist mir gewaltig in die Glieder gefahren :-((

Junifee 12.10.2016, 20.58 | (0/0) Kommentare | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3