Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
oh ja Sauna - ich hätte nie gedacht, dass ic
...mehr

Anni:
Ohhh, Sauna, jaaaa, die fehlt mir auch. Beaut
...mehr

Annie:
Hey,deinen Elan beim Ausmisten hätte ich
...mehr

Anni:
Da war ganz schön was los bei dir. Ausmi
...mehr

Kathrin :
Das tönt sehr spannend. Da bin ich aber
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Reisendes

Hi there :o))) - tag 5 + 6

nun ist es fast schon wieder vorbei smilietraurig.gif

gestern hatte ich keine gelegenheit den pc zu benutzen, aber ich liefere meinen bericht hiermit nach :o))

ich bin am vormittag bei strahlendem sonnenschein richtung glen affric aufgebrochen. in meinem reisefuehrer steht, dass es dort schoene (auch kurze) spazierwege gibt. also folgte ich den schildern in richtung glen affric und stoppte am ersten parkplatz, der zu den "dog falls" gehoerte. dort gab es auch eine karte auf der die wanderwege eingezeichnet waren.

da es um meine kondition nicht sonderlich gut bestellt ist, waehlte ich den kuerzesten weg (2 meilen - wobei ich noch herausfinden muss, ob es sich um englische -1,6 km- oder schottische -1,8 km- meilen handelt), der mit einer stunde veranschlagt war und am wasserfall vorbei fuehrt. der pfad (mehr war es tatsaechlich nicht!) fuehrte ein stueck neben der strasse entlang, auf und ab ueber stock und stein auch einmal ueber eine wenig vertrauenerweckende bruecke - aber ich habe sie benutzt und alles ging gut. irgendwann wechselte der pfad ueber die strasse in den wald oberhalb der strasse.... aber der fluss war immer noch auf der anderen seite....??? na ja, lies ich mich halt ueberraschen.

wie erwartet ging es irgendwann zurueck auf die seite des flusses. da war dann auch die "aussichtsplattform" auf die dog falls. von dort konnte man auch eine nette bruecke sehen, die einem vielleicht noch einen besseren einblick auf den wasserfall geben koennte, also bin ich da hin getappelt. die bruecke war stabil und schoen, aber es wuerden nur mit muehe zwei personen gleichzeitig darauf passen... nachdem ich meine fotos geschossen hatte, habe ich mir den weiterfuehrenden pfad angesehen und kurz ueberlegt, ob ich weitergehen soll oder nicht... bisher war der pfad ja ok gewesen und ich habe ihn gut geschafft und es sollte ja ein spazierweg sein und fuers spazierengehen war ich ja auch hier!!! also nix wie los *grins)

der pfad entwickelte sich dann zum trampelpfand auf den gerade so meine beiden fuesse nebeneinander passten - ich hoffte darauf, dass kein gegenverkehr kaeme, denn rechts und links des weges war alles noch dick zugeschneit, so dass man auch nicht sehen konnte, wo man evtl. haette hintreten koennen!!

und es ging bergauf und bergauf und weiter und noch weiter bergauf *hechel*. tapfer habe ich mich immer weiter gekaempft mit drei gedanken im kopf: zurueck auf diesem schmalen, feuchten pfad waere ziemlich gefaehrlich, fuer meine angeschlagenen knie waere das gift und irgendwann muss es ja wieder runter gehen, denn unten steht ja mein auto. als ich dachte, dass der weg endlich zu ende sein muesste, ging der "berg" doch tatsaechlich noch weiter!!!

aber irgendwann hat jeder berg ein ende, so auch mein persoenlicher k1 und danach ging es auf einem normalen waldweg weiter :o)) zwei dinge kann ich zu der netten tour noch anmerken: es war kuehl an diesem tag, aber das habe ich nicht gemerkt ;o)) und dieses mal haben sich die suendhaft teuren schuhe mit der pfote, die ich mir schon im mai gekauft hatte, bezahlt gemacht! ich stand oefter im matsch oder wasser auf diesem weg und meine fuesse blieben die ganze zeit warm und trocken :o)))

danach ging es zurueck ins hostel auf einen warmen kakao und ein spaetes mittagessen. und dann hatte ich keine lust mehr noch etwas zu unternehmen, ausserdem wird es hier auch schon frueh dunkel, so dass es sich nicht mehr lohnte.

heute bin ich um 9:30 am aufgebrochen, war noch einmal kurz bei tes.co die letzten besorgungen machen und dann fuhr ich nach culloden. dort war ich ja schon im mai, aber ich finde es dort landschaftlich sehr schoen, ich weiss dass das meer in der naehe ist, hoere die moeven schreien und geniesse den wind. der war ziemlich kalt, aber mit schal und handschuhen war ich gut geruestet. nach einem sehr langen spaziergang gab es im visitorcenter einen heissen kakao und ein stueck kuchen fuer mich und dann wieder zurueck ins hostel, langsam die sachen zusammen suchen und heute abend muss ich schon packen, denn morgen frueh um 7 uhr ist abfahrt fuer mich.

culloden war quasi die abschiedstour und ich fuehle mich jetzt schon ziemlich traurig - auch dieses mal faellt mir der abschied sehr schwer! wie gut, dass ich fuer sonntag schon schoene plaene habe und liebe menschen treffen werde, dass verhindert das truebsalblasen.

so, nun gehe ich mal packen und meine rechnung bezahlen. wir lesen uns, wenn ihr wollt, wahrscheinlich am sonntag wieder. bis dahin wuensche ich euch eine schoene zeit und mir morgen frueh eisfreie strassen!

big hug

Junifee 31.10.2008, 18.15 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Hi there - Tag 4

Hallo Leute,

heute bin ich bisschen frueher dran - hier ist es 3:45 pm und ich bin gerade in fort george :o)

das wetter meint es wieder gut mit mir, die strassen sind frei, der schnee ist schon in vielen ecken geschmolzen und die sonne scheint schon den ganzen nachmittag. die temperaturen sind sogar so, dass ich auf dem festungswall ohne jacke herum laufen konnte.

fort george ist sehr interessant, schoen gelegen und auch die fahrt hierher war schon schoen. besonders toll finde ich, dass es hier ein besuchercafe im fort gibt, obwohl es noch militaerisch genutzt wird und das cafe hat sogar 4 i-net-computer :o)))

heute morgen bin ich um 10:00 am aufgebrochen, nachdem ich mein auto erst einmal von den schneemassen befreit hatte. als erstes ging es zum postoffice/grocery in drumnadrochit - hier gibt es noch solche tante-emma-laeden die alles in einem sind *g*, dann zur tankstelle und dann nach inverness. war noch einmal bei tes.co was besorgen - sollte fuer meine freundin i. tea cakes mitbringen.... rein aeusserlich hatten sie mich ja am montag nicht angesprochen, aber inzwischen habe ich die ganze packnung probiert *pfeif*.

dann bin ich noch ein bisschen durch inverness gebummelt, habe einiges besorgt und den einen oder anderen rattenscharfen laden entdeckt.

dann bin ich richtigung aberdeen und fort george aufgebrochen und habe an dieser strecke den tes.co extra entdeckt, den ich montag nicht gefunden hatte... da musste ich auch noch einmal halten, denn in dem anderen hatte ich eine sache, die ich mir mitnehmen wollte nicht gefunden.

so, nun mache ich mich mal langsam auf den rueckweg zum hostel - die schliessen hier um 4:30 pm und nicht dass die mich mit den ganzen soldaten hier einschliessen..... womoeglich muss ich dann mit exerzieren!!!

see ya  - eure junifee

Junifee 29.10.2008, 16.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Hi there :o))) - tag 2 + 3

halli-hallo,

heute bin ich spaet dran, aber frueher kam ich nicht an den computer.

gestern war ich tatsaechlich noch unterwegs und habe ein paar fotos gemacht, aber lange war die sonne nicht mehr draussen und auf dem rueckweg bin ich im "nessie-shop" haengen geblieben *grins*. abends habe ich mir einsam und alleine in der kueche des hostels ein paar tortellini mit tomatensosse "gekocht".

als ich dann heute morgen um 5:25 am aufgewacht bin, lagen draussen tatsaechlich ca. 5 - 10 cm schnee!!! und es schneite immer noch!

als es dann endlich hell war, hatte es aufgehoert zu schneien und die sonne kam raus!! ich wuenschte ich koennte euch die bilder schon zeigen.... es war einfach ueberwaeltigend schoen!!!

um 8:00 am bin ich schon zum ersten spaziergang aufgebrochen und war ueber eine stunde im schnee unterwegs. der himmel hatte eine unglaubliche farbe... irgendwie unwirklich. und als die sonne dann endlich uebern berg war ;o) strahlte der schnee richtiggehend.

ich habe schaefchen und kuehe im schnee fotografiert und den unglaublich blauen himmel und verscheite haeuschen und baeume.... wenn die bilder was geworden sind, dann koennt ihr schon mal gespannt sein.

nachdem ich zurueck war gab es erst einmal fruehstueck und einen heissen kakao :o) - und danach ging es noch einmal fuer ein nickerchen zurueck ins bett *g*.
spaeter begann es dann wieder zu schneien und so blieb es fuer den rest des tages. so bin ich auch den rest des tages in der jugendherberge geblieben (wollte nicht auto fahren bei diesem unsicheren wetter), habe nachmittags noch einen kleinen spaziergang gemacht, immer wieder mal genickert und die zeit fuers stricken und lesen genutzt.

heute abend sind dann ein paar neue leute fuers hostel angekommen - australierer (eltern + 2 kinder), die eine 5-woechige weltreise machen.... diese woche treffe ich wohl nur leute mit 5 wochen urlaub.... mit denen habe ich mich sehr nett unterhalten.

so, fuer mich wird es langsam zeit - ich hoere das bett rufen. ich hoffe ich finde morgen wieder gelegenheit fuer einen bericht (sofern das wetter wieder autofahr-freudlicher wird und ich an den laptop komme).

GUTE NACHT IHR LIEBEN!!!

Junifee 28.10.2008, 23.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Hi there :o))) - tag 1 + 2

wie ich gehofft habe, gibt es im hostel einen i-net anschluss und ein laptop das ich nutzen kann. die tastatur ist ein wenig ungewohn, deshalb vernachlaessige ich mal die grossschreibung.

ich bin gut bei in edinburgh angekommen. nicht ueberraschend war, dass es cloudy war und auch immer mal wieder ein wenig regnete.

wie geplant habe ich erst einmal den geldautomaten gepluendert ;o))), dann habe ich mein gepaeck deponiert, mir ein bus-ticket gekauft und bin mit einem doppeldecker bus nach edinburgh gefahren (dieses mal habe ich oben gesessen, das gibt einem einen ganz anderen ueberblick *g*). in der stadt angekommen habe ich mich directly auf den weg zum whisky heritage center gemacht und habe wieder einige miniatures erworben, ausserdem eine packung short bread als wegzehrung und lemon curd fuer zu hause (was macht man eigentlich mit lemon curd? *ggg*). danach musste ich direkt wieder zurueck zum bus, denn der mietwagen war ja auch vorbestellt.

am flughafen habe mir ein sandwich fuer das abendessen besorgt, meinen koffer und das auto abgeholt und dann ging es auch schon los - es wurde auch zeit, denn es begann schon gaaanz langsam dunkel zu werden und ich wollte gerne auf der A9 sein, bevor es ganz dunkel wurde - das hat auch geklappt.

unterwegs gab wechselte das wetter immer wieder zwischen regen und trocken und sogar ein paar sonnenstrahlen liessen sich noch blicken.... und um die frage einer bestimmten dame zu beantworten: 60 meilen vor inverness begann es zu schneien!!! gluecklicherweise nur fuer ein paar meilen.

ich kam gut voran und war gegen 8:00 pm (21:00 in D) beim hostel. dort wurde ich herzlich begruesst und ich war froh endlich angekommen zu sein. als ich die anmeldung ausgefuellt hatte, wurde ich von hinten angesprochen, ob ich die junge frau (ich fuehlte mich geschmeichelt *bg*) aus deutschland sei. mareike und ilka, zwei junge frauen (bei denen stimmt das!) aus freiburg waren schon seit samstag im hostel und hatten schon erfahren, dass noch jemand aus deutschland kommen wuerde.

nachdem alles weitere geklaert war, nahm ich mein sandwich und meine tea bags und ging in den gemeinschaftsraum um zu abend zu essen und hoffte auf ein nettes gespraech. wir haben uns wirklich nett unterhalten und ich habe erfahren, dass die beiden schon seit 3 wochen in schottland sind und weiter 2 wochen bleiben werden - sie haben ihr examen bestanden und goennen sich diesen langen low budget urlaub - sie sind mit dem rucksack und dem bus unterwegs. was sie von ihrem trip berichteten war sehr interesant.

so gegen 23 pm sind wird dann in unsere zimmer gegegangen, nachdem wir uns fuer den naechsten morgen verabredet hatten - denn leider mussten die beiden schon wieder abreisen und da ich sowieso nach inverness musste, habe ich sie natuerlich mitgenommen. 

also sind wir heute morgen um 9:30 losgefahren, ich habe die beiden maedels abgesetzt (sie waren eine grosse hilfe beim finden von tes.co) und habe meinen proviant fuer die restliche zeit eingekauft.

heute hat es bestimmt schon 5 mal geregnet und dann kam wieder die sonne raus. das laub und alles sehen wunderschoen aus - ich habe unterwegs schon eine menge schoenes gesehen (und ein dutzend mal bereut, dass ich die kamera nicht mitgenommen hatte).

gerade scheint sie wieder und ich werde mir jetzt was zum futtern schnappen und mich auf motivjagd begeben... see ya :0)))

Junifee 27.10.2008, 15.04 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Rund um Loch Ness - Schottland der Rest

Mittwoch, 14. bis Mittwoch 21.05.2008 - Auch wenn es schon langweilig - oder für Schottlandkenner unglaublich - wird: Ich hatte auch in der zweiten Woche jeden Tag, spätestens ab dem späten Vormittag, Sonnenschein. Nur bei meinem Ausflug zur Isle of Skye hatte ich, zusätzlich zur Sonne, diesig, leicht neblig und Nieselregen.

Nach meinem Besuch bei Joe Lindsay bin ich gegen Mittag von North Kessock aufgebrochen und bin, aufgrund seiner Empfehlung, erst einmal zurück Richtung Culloden gefahren.
102_culloden.jpg

Ich bin ja kein Freund vom Beiträge teilen, aber da ich meine gesamte letzte Woche in einen Beitrag packe, wird der verdammt lang und daher werde ich dieses mal die Funktion nutzen - wer weiterlesen und Bilder gucken mag, der klicke bitte smilielaechel.gif
...weiterlesen

Junifee 11.10.2008, 11.17 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL