Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
wow - das liest sich gut!Ich habe genau noch
...mehr

Annie:
zu 5. meine Rede! Und egal mit welchem Thema
...mehr

Anni:
Ein feiner Wochenrückblick, liebe Junife
...mehr

Anni:
Boah, ja, Mammografie ist echt ätzend. U
...mehr

Annie:
zu 4) Ja, um Corona kommt man nicht drumrum,
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Gesundheitliches

Fuß - Update

Inzwischen habe ich den Zeh mehrfach frisch verbunden - zwei Mal täglich laut Anordnung der Ärztin
Die Schmerzen sind auszuhalten, so lange ich den Fuß nicht allzu lange nach unten hängen lasse - bin gespannt, wie das heute im Büro werden wird. Wenn es nicht geht, dann gehe ich halt wieder nach Hause.
Geschlossene Schuhe traue ich mich noch immer nicht zu tragen - da warte ich mal mindestens noch diese Woche ab.

Heute geht es vor der Arbeit noch zum Doc um das EKG und Blutdruckmessgerät anhängen zu lassen.

Junifee 20.01.2020, 06.25 | (0/0) Kommentare | PL

Überstanden

Die Operation ist überstanden!

Ich hatte verdammt viel mulmiges Gefühl (um nicht zu sagen Schiss) und dass ich 1,5 Studen warten muss, hat dabei nicht geholfen - meine Laune war auf unter 0 gesunken. 
Ein Telefonat mit der Podologin hat mir ein bisschen weitergeholfen - die war so süß und verständnisvoll zu mir.

Die Behandlung an sich war am Ende gar nicht schlimm und die Aufregung ganz umsonst. Sogar die Spritze in den Fuß war vergleichsweise erträglich - die Ärtzin hat erst ein mini-bisschen rechts und links reingespritzt, dass schon eine Betäubung da ist, hat zwei Minuten gewartet und dann die volle Ladung rein, das tat dann gar nicht mehr weh!
Ist halt eine Sch... Situation, wenn man da so alleine sitzt, sich Gedanken macht, ob da und was da vielleicht schief gehen kann, keiner da ist der einem zuredet, ablenkt und beruhigt. Und das Wissen, dass auch zu Hause keiner ist, der sich kümmern könnte, wenn etwas sein sollte, treibt das Gedankenkarusell nur noch mehr an.
Deshalb habe ich mich ja u. a. für die Lasermethode entschieden. Man kann sofort wieder laufen, muss nur an dem Tag der OP schonen und ansonsten ganz normal weitermachen. Der zweite Grund war für mich meine schlechte Heilungskraft aufgrund meiner Medikamente - weswegen die Ärztin die Nachbehandlung auf 3-4 Wochen (anstatt 2 Wochen) auferlegt hat.

Und so sah das gestern Abend aus
Schicker Verband, oder?

Der bleibt jetzt bis heute Nachmittag drauf - dann darf ich den Fuß duschen, desinfizieren / spülen und dann muss er nur noch verpflastert werden. Die nötigen Utensilien hole ich nachher in der Apotheke.
Und Schmerzen habe ich nur ganz wenig 

Junifee 18.01.2020, 09.07 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Vorbereitungen


Den Fragebogen für die Laser-OP des eingewachsenen Fußnagels habe ich bereits ausgefüllt.
Witzigerweise sieht der Fußzeh inzwischen fast normal und gesund aus - die Entzündung ist weg, er tut nur noch minimal weh und das wilde Fleisch ist kaum noch zu sehen. Das, so meine Fußpflegerin, liegt an der konsequenten Pflege die ich dem Zeh zukommen lasse: er wird täglich zwei Mal mit Kernseifenbad gebadet, bekommt anschließend 1-2 Stunden Freigang bevor dann wieder antiseptische Salbe und Pflaster drauf kommt. Bisschen Schiss habe ich schon, aber ich ziehe das jetzt durch - ich brauche nicht nochmal solche Schmerzen und vier Wochen Fußbad.

Inzwischen ist auch geklärt, warum ich mich am Wochenende körperlich so total unwohl gefühlt habe. Ich bin deswegen Montag beim Arzt gewesen und da wurde ein viel zu hoher Blutdruck festgestellt. Dewegen war ich drei Tage zu Hause und durfte mich ausruhen. Inzwischen ist er nicht mehr so bedrohlich hoch. Nächsten Montag kriege ich Langzeit-EKG und -Blutdruck angehängt. Bin gespannt was dabei raus kommt. Ich habe einen Verdacht wodurch das ausgelöst wurde....

Heute gehe ich wieder ins Büro - ich bin gespannt wie mir das bekommt.

Junifee 16.01.2020, 05.42 | (0/0) Kommentare | PL

Fuß - die Diagnose

2020 läuft bis jetzt weiter so wie auch 2019 - besch.....!!!  
Sorry, aber das muss jetzt mal sein!

Ich habe heute nochmal mit der Fußpflege über den Zeh konferiert:
1. es ist Wildes Fleisch
2. es ist immer noch entzündet
3. es MUSS was unternommen werden

Es bleibt mir die Wahl zwischen chirurgischem Eingriff oder einer Laserbehandlung (Privatvergnügen). Sie empfiehlt mir die Lasermethode.

Termin ist schon vereinbart.
Ich hätte nix dagegen, wenn es das dann für dieses Jahr gewesen wäre!

Junifee 09.01.2020, 19.04 | (0/0) Kommentare | PL

Fuß reloaded


So bestrumpft und beschuht bin ich gestern aufgebrochen. Ich trage noch immer keinen geschlossenen Schuhe und wegen des verletzten Zeh nur locker sitzende Socken. Seit 3 Wochen ziehe ich nun mit dem Sch.... rum und ich bin langsam echt genervt! Die Entzündung ist raus, aber es heilt einfach nicht, ist sau-empfindlich und tut immer noch weh. Die Stelle sieht merkwürdig aus - ich befürchte da ist so etwas wie "wildes Fleisch" gewachsen. Nächsten Montag ist der Doc endlich wieder da, da werde ich mal vorstellig werden.

Junifee 09.01.2020, 05.49 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Nichts....

...ist so schlecht, dass es nicht für IRGENDWAS gut ist - auch wenn es mich ärgert und nervt!

Der kleine Ausflug gestern hat dem Fußzeh überhaupt nicht gut getan. Er pochte den ganzen Tag und die ganze Nacht und ich hatte den Eindruck, dass auch die Wunde wieder schlechter aussah. Also habe ich den Rest des Tages überwiegend auf dem Sofa verbracht, den Fuß hochgelegt und geschont so gut es geht - und heute geht das so weiter.
Inzwischen bin ich allerdings ziemlich frustriert und genervt von dieser permanenten und zwanghaften Stillhalte-Situation. Ich hatte mir meine freien Tage anders vorgestellt und hatte auch ein paar Pläne gemacht, die ich nun alle vergessen kann. Außerdem ärgert es mich, dass ich meine Urlaubstage dafür "opfern" muss - einen Arzt der mich krank schreibt möchte ich mir um diese Zeit des Jahres nicht suchen müssen

ABER... nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist!

Wenn ich schon ans Sofa gefesselt bin kann ich die Zeit wenigstens nutzen um mit meiner Strickjacke weiter zu kommen. In den letzten Tagen ist sie mindestens um 10 cm gewachsen und sie gefällt mir immer besser


Junifee 28.12.2019, 11.37 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Endlich

Nach einem 20minütigen ziemlich schmerzhaften Eingriff (unterbrochen von mehreren Verschnaufpausen für die Patientin UND die Fußpflegerin) scheint jetzt wirklich und endlich alles raus zu sein am Nagelbett. Es tut natürlich noch ziemlich weh und ich spüre das Blut pulsieren, aber es sticht nichts mehr.

Ich lege den Fuß so oft und so lange es geht hoch und arbeite weiter mit der antiseptischen Salbe.

Zur Belohnung und um den Fuß nicht mit rumstehen beim Kochen noch weiter zu belasten, gibt es heute Abend Pizza vom Lieferservice

Junifee 23.12.2019, 17.04 | (0/0) Kommentare | PL

Ich bade.....

......den rechten Fuß


Der große Fußzeh autscht und wird von mir mit aller Vorsicht nach dem Bade behandelt - er verträgt fast keine Berührung - antibiotische Salbe und ein kleiner Verband.

Gestern Abend habe ich bereits einmal die Prozedur vollzogen und bilde mir ein, dass es heute Morgen ein bisschen weniger weh tut. Heute Morgen war er auch schon wieder drin und dran - drückt mir mal die Daumen, dass es so weit hilft, dass die Fußpflege heute oder morgen dran kann - sonst hilft da wohl nur noch eine OP

Junifee 19.12.2019, 05.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Medizinisch wertvoll

... wird der Januar.

Gestern ging es los mit dem Termin beim Orthopäden, weil der Rücken auch nach 5 Monaten und der KG am Gerät nicht besser werden will.
Entgegen meiner Hoffnung, hat sich der Schmerz ja nie ganz verabschiedet, auch nicht nach dem Einrenken des Iliosakralgelenkes.

Nun habe ich ein Rezept für manuelle Therapie in der Tasche und die Termine auch schon vereinbart - d. h. sechs mal in die Physiopraxis

Außerdem gab es eine Überweisung zum MRT, denn der Doktor möchte sich meine LWS genauer ansehen. Er war ziemlich überrascht (und betroffen?), dass der Rücken noch nicht besser ist.
Und ein kleines Wunder ist geschehen - morgen früh um 8:10 Uhr darf ich schon in die Röhre! Ein blindes Huhn trinkt halt auch mal einen Korn - Glück gehabt! Ich vermute, dass ich einen abgesagten Termin erwischt habe

*

Dann habe ich mindestens drei Zahnarzttermine in diesem Monat - einer für die Zahnreinigung, einer für die nächste OP und mindestens einer zur Kontrolle (eher mehr)

*

Zusätzlich kommt ab nächster Woche einmal wöchtenlich der Fazien Trainings Kurs dazu.

*

Das Krafttraining 2-3 Mal die Woche möchte ich auch versuchen weiter durchzuziehen.

*

Zu meiner großen Freude hat es mit dem Aqua Fitness Kurs geklappt!
Der beginnt glücklicherweise erst gegen Ende des Monats (ich muss den ersten Termin verpassen, da ich da die OP haben werde).

*

Anfang Februar geht es gleich weiter mit gesundheitlichem: Mein Blut muss mal wieder wegen der Medikamente kontrolliert werden. Und als ich vorhin meine Karte beim Internisten habe einlesen lassen und das Rezept ausstellen ließ, hat der Doc beim Unterschreiben der freundlichen jungen Frau nahegelegt, mit gleich noch einen Gesprächstermin aufzunötigen - der ist dann aber erst im März!

Junifee 08.01.2019, 20.18 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Gutes und Schlechtes

Gut war, dass der Zahnarzt am Dienstagmorgen angerufen und den Termin abgesagt hat -
es hätte die Parodontosebehandlung angestanden und mir wäre es ein bisschen viel geworden - nach der Rückkehr aus Schottland am Abend vorher und dementsprechend wenig Schlaf.

Schlecht ist, dass ich in Schottland gestürzt und auf meine linke Seite gefallen bin.
Vermutlich habe ich mir eine Rippenprellung zugezogen - die Schmerzen begannen erst zwei Tage später und wurden langsam immer schlimmer.
Gestern kam noch der Rücken dazu (Verkrampfung wegen Fehlhaltung???) und ich kann mich kaum noch schmerzfrei bewegen und schlafen ist auch nur unter vielem Aufwachen und Schmerzen möglich. Mein Magen rebelliert inzwischen auch schon - ich denke wegen der Schmerzmittel.
Ich gehe dann heute erstmal zum Doc. Mal sehen, was der dazu sagt.

Junifee 22.03.2018, 06.44 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3