Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Nasenfaktor nennt man das.....LG Annie, die a
...mehr

Anni:
Ja, das stimmt, mit manchen Menschen kommt ma
...mehr

Ivonne:
Hallo Junifee,bei Punkt 2 gebe ich dir v├Âlli
...mehr

Susana:
Liebe Junifee,ich hoffe, ich komme auch demn├
...mehr

Anni:
Ohja, stimmt, Zahlenfreak... Ich zähle a
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Fotografisches

Fr├╝hlingserwachen

Heute Mittag beim Italiener mit dem besten Cappuchino in town



War das sch├Ân!!!
Endlich mal wieder Sonne, blauer Himmel und mit Jacke konnte man es drau├čen gut aushalten.

Junifee 02.03.2013, 18.53 | (0/0) Kommentare | PL

kulinarisches abc - e wie erdnuss-bananen-muffins



E - wie Erdnuss-Bananen-Muffins



Die Muffins wurden letzten Sonntag test-gebacken und kamen bei allen Testern gut an - das Foto kommt also quasi aus der Konserve, aber aus einer ganz frischen

Rezept (ergibt ca. 10 St├╝ck)
1 Ei
40 g Zucker
2 reife Bananen
60 g Erdnussbutter (ohne St├╝cke)
80 ml Buttermilch
110 g Mehl
1 geh├Ąuften TL Backpulver
1/2 TL Natron
50 g Vollmilch- oder dunkle Kuvert├╝re (ich hatte nur wei├če da)
1 EL gehackte Erdn├╝sse (wie ihr seht geht auch was anderes - feel free!)

1. Backofen auf 180┬░C vorheizen (Umluft: 160^C). Ei mit Zucker schaumig schlagen. Bananen sch├Ąlen, mit einer Gabel zu Mus zerdr├╝cken, mit 50 g der Erdnussbutter und der Buttermilch unter die Eimasse r├╝hren. Mehl, Backpulver und Natron mische und unterheben.

2. Papiermanschtten in ein Muffinblech geben und Teig einf├╝llen. Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Miuten backen, dann vorsichtig aus der Form nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und ausk├╝hlen lassen.

3. Kuvert├╝re schmelzen und mit der restlichen Erdnussbutter verr├╝hren. Etwas abk├╝hlen lassen und dann die Muffins damit ├╝berziehen und mit gehackten N├╝ssen (oder was auch immer ihr bevorzug bzw. im Haus habt) verzieren.

Und demn├Ąchst teste ich Kokos-Bananen-Muffins

Junifee 02.03.2013, 08.26 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

kulinarisches abc - d wie drachenkuchen



D - wie Drachenkuchen



Leider schon einen Tag zu sp├Ąt (wie schnell doch diese zwei Wochen rum waren!) und aus der Konserve mein D - mein geplantes D hat leider nicht geklappt.

Junifee 01.03.2013, 05.56 | (5/4) Kommentare (RSS) | PL

kulinarisches abc - c wie chili



C - wie Chili con Carne



Rezept:
├ľl
Rinderhackfleisch
Zwiebeln
Knoblauch
Chilischoten (sch├Ąrfe nach Geschmack)
Tomatenmark
Paprika (frisch, bunt)
Tomtensaft
Gem├╝sebr├╝he (fertig zubereitet)
Tomaten (frisch oder aus der Dose)
Kidneybohnen (Dose)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili oder Chayennepfeffer, Rosenpaprika

1. Fleisch mit Zwiebeln, Knoblauch und Chilis kurz anbraten. Tomatenmark unterr├╝hren und kurz mitbraten.

2. Paprikas und Dosentomaten dazugeben. Mit Tomatensaft und Gem├╝sebr├╝he abl├Âschen und nach Geschmack w├╝rzen. 30 Minuten k├Âcheln lassen.

3. Kurz vor Ende der Kochzeit die Bohnen hinzuf├╝gen.

Junifee 12.02.2013, 10.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Winter

Gestern auf dem Heimweg mit dem Handlichen fotografiert

Junifee 22.01.2013, 09.58 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Es duftet...

...nach Hyazinthe!



Ich habe mir ein kleines bisschen Fr├╝hling geg├Ânnt┬ásmilielaechel.gif

Junifee 20.01.2013, 15.09 | (0/0) Kommentare | PL

kulinarisches abc - b wie basilikum


B - wie Basilikum

Dieses und andere T├Âpfchen waren ein Geburtstagschgeschenk von S├╝dwind und ihrem Mann - schon in 2011.



Ich wei├č, dass Gew├╝rze durch lagern nicht besser werden, aber ich mag diese niedlichen Dinger nicht ├Âffnen

Junifee 15.01.2013, 18.41 | (4/3) Kommentare (RSS) | PL

kulinarisches abc - a wie apfelsine

In letzter Zeit habe ich schon ├Âfter bemerkt, dass ich nicht mehr so viele Fotos mache.
Und als ich heute bei Anette diese Aktion sah



dachte ich, dass k├Ânnte doch eine nette Aktion sein um wieder ein bisschen gezielter zu fotografieren.

Also werde ich es mal mit dem Mitmachen versuchen.

A - wie Apfelsine
Momentan mein liebstes Obst - pur, in Joghurt oder Quark, dann gerne mit Zimt.

Junifee 15.01.2013, 18.38 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Fotokurs

Am Freitagabend ging es los mit zwei Stunden trockener Theorie, die aber durch den Vortragenden doch recht kurzweilig, witzig und interessant wurden.
(Auch wenn ich mir nicht ALLES behalten konnte grinsen.gif)

Samstag um 10 Uhr trafen wir uns dann auf dem Hauptfriedhof um dort die Theorie in die Praxis umzusetzen. Es wurden verschiedene Aufgaben gestellt wie z. B. ein Motiv mit allen Wei├čabgleichm├Âglichkeiten der Kamera zu fotografieren, wie erreiche ich Tiefensch├Ąrfe, experimentieren mit Blende und Belichtung bei ├ťbersichts- Detailaufnahmen. Dabei habe ich dann festgestellt, dass ich noch viel, viel ├╝ben muss

Das hier sind meine Bilder, die mir pers├Ânlich am Besten gefallen








Gegen Mittag ging es dann erst Mal in ein nettes "Cafe" zum Essen und danach in den BMX Park f├╝r "bewegte" Bilder.

Puuhhh!!! Das war schwierig! Nicht so sehr das Fotografieren, viel mehr die Motive "einzufangen"!
Die erste Aufgabe war die BMXler in der Luft bildf├╝llend(!) in den Kasten zu kriegen.
Man wusste nicht, wo, wann, wer ├╝ber die Rampe gesprungen kam, wie hoch und an welcher Stelle er springen w├╝rde usw.
Daf├╝r musste man einerseits nah dran sein, aber durfte andererseits auch nicht im Weg stehen, um sich und die anderen nicht zu gef├Ąhreden (ist gl├╝cklicherweise alles gut gegangen).


Von bildf├╝llend kann bei den beiden nicht die Rede sein, auch der Himmel ist nicht optimal, aber wenigstens kann man etwas mehr als nur einen Scherenschnitt erkennen.



Hier hat es dann mal mit der Gro├čaufnahme geklappt.

Die zweite Aufgabe war den Fahrern in Fahrt mit dem Sucher/Objektiv zu folgen, um so Bilder, die Geschwindigkeit und Bewegung zeigen, zu bekommen - das fand ich etwas einfacher, denn man konnte das Motiv fixieren (aber trotzdem hatte ich jede Menge Ausschu├č).





Ich kann euch sagen, ich habe diese Jungs bewundert!
Mit welchem Spa├č und welcher Energie sie stundenlang die Rampen rauf und runter jagen und springen...!RESPEKT!!!

Heute geht es dann weiter mit der Besprechung unserer Bilder (nat├╝rlich nur eine kleine Auswahl). Wir d├╝rfen unsere besten Fotos mitbringen und auch die misslungenen, bei denen wir nicht wissen, was wir falsch gemacht haben.
Weitere Themen sind: Bilder auf den Rechner, archivieren und alles was dazu geh├Ârt und am Ende noch ein klein wenig Bildbearbeitung.

Junifee 11.03.2012, 07.30 | (0/0) Kommentare | PL

Bl├╝msche



Ich liebe Papageientulpen!
Diese Farben - einfach grandios!

 

Junifee 31.01.2012, 20.51 | (0/0) Kommentare | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3