Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Nasenfaktor nennt man das.....LG Annie, die a
...mehr

Anni:
Ja, das stimmt, mit manchen Menschen kommt ma
...mehr

Ivonne:
Hallo Junifee,bei Punkt 2 gebe ich dir völli
...mehr

Susana:
Liebe Junifee,ich hoffe, ich komme auch demnĂ
...mehr

Anni:
Ohja, stimmt, Zahlenfreak... Ich zähle a
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Bücherwurmiges

Der Todbringer - Jeffery Deaver

(unbezahlte Werbung durch Namensnennung)



Inhalt lt. audible

Es sollte der glücklichste Tag ihres Lebens werden. Doch nur der Tod ist für immer...

Der Tatort, mit dem sich Amelia Sachs konfrontiert sieht, ist einer der schrecklichsten ihrer Karriere: In einem Juweliergeschäft wurden einem branchenberühmten Diamantenhändler sowie einem jungen Paar die Kehlen durchgeschnitten. Noch im Todeskampf hielten die Verliebten sich an den Händen. Der Killer macht offenbar Jagd auf Paare und lauert ihnen in ihren glücklichsten Momenten auf. Und er scheint fest entschlossen, auch alle Zeugen aus dem Weg zu räumen, die den Ermittlern Lincoln Rhyme und Amelia Sachs - selbst frisch verheiratet - helfen könnten, das Morden zu stoppen.
Laufzeit: 14:14 (ungekürzt)
Sprecher: Dietmar Wunder


Meine Meinung
Eigentlich bin ich ein großer Fan von Deaver und von Rhyme und Sachs, aber diese Geschichte hat mich nicht überzeugt. Die Story erscheint mir sehr konstruiert.... vor allem zum Ende hin, wenn sich die Lösung abzeichnet: der wars mit dem Motiv.... ach nee, der Auftraggeber war ein anderer.... und dann - ätsch reingefallen, es war doch ein gaaaanz anderes Motiv - eines von dem ich denke, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass man dafür so viel Aufwand betreibt. Kurz gesagt, die Geschichte hat mich nicht überzeugt.
Auch Dietmar Wunder, der sonst für mich hervorragend liest, hat mich nicht überzeugt. Die Stimme des "Bösen" klang für mich zu übertrieben und an den spannenden Stellen wurde zu betont gelesen


Junifee 04.01.2020, 08.05 | (0/0) Kommentare | PL

Hör-Statistik 2020

(kostenlose Werbung durch Namensnennung)

Vor ein paar Wochen hat audible auf Facebook gefragt, wie viele Stunden man denn bisher in diesem Jahr (2019) bereits gehört habe. In der App geht die Statistik für die monatlichen Hörstunden allerdings nur vier Monate + den aktuellen zurück. Also habe ich hochgerechnet und die ermittelte Zahl angegeben.
Das hat mich auf die Idee gebracht, dass ich es tatsächlich gerne mal genauer wüsste und so kam mir der Gedanke zu diesem Beitrag - ich werde jeden Monat den Beitrag aktualisieren und die Hördauer des Monats eintragen und dann am Ende des Jahres mal schauen was zusammen gekommen sein wird.

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Junifee 01.01.2020, 15.20 | (0/0) Kommentare | PL

Sleeping Beauties - Stephen und Owen King





HĂŒllentext
Alle Frauen im Dornröschenschlaf - und der MÀnneralbtraum beginnt.
Eine mysteriöse Schlafepidemie stĂŒrzt die Menschheit weltweit ins Chaos. An einem einzigen Tag sind alle Frauen - und nur Frauen - davon befallen. Und wehe, sie werden wieder geweckt!
Laufzeit: 27:41 Stunden
Sprecher: David Nathan

Meine Meinung
Kein klassischer King Horror. Die Idee der Geschichte ist gut und auch die Beschreibung der Geschehnisse durchaus vorstellbar. Allerdings stellenweise sehr in die LĂ€nge gezogen, glĂŒcklicherweise ohne wirklich langweilig zu werden. Aber fesselnd ist anders - ich habe sehr lange gebraucht, bis ich es durch hatte.
Extra Punkte gibt es mal wieder fĂŒr den Sprecher - nach wie vor ist David Nathan einer der Besten.

Junifee 13.11.2018, 06.00 | (0/0) Kommentare | PL

Origin (Robert Langdon 5) - Dan Brown





Inhalt lt.audible
Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.
Verzeihen ist nicht der einzige.

Als der MilliardĂ€r und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die KirchenmĂ€nner zunĂ€chst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz fĂŒr Millionen GlĂ€ubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs PrĂ€sentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.

Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begrĂŒndet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lĂŒften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der grĂ¶ĂŸten Verschwörungen.
Laufzeit: 18:56
Sprecher: Wolfgang Pampel

Meine Meinung
Spannend, temporeich und kurzweilig. Es gibt verschiedene HandlungsstrĂ€nge und die ErzĂ€hlung springt zwischen Ihnen hin und her, natĂŒrlich nicht ohne Cliffhanger. Ich habe allerdings relativ frĂŒh geahnt, wer der Mörder sein könnte, trotzdem hat Brown es immer wieder geschafft, dass ich ins Zweifeln kam. Insgeamt fand ich die Geschichte interessant und gut durchdacht, wenn auch das Ende fĂŒr mich ein wenig zu technich und theatralisch war.
Wolfgang Pampel war als Sprecher hervorragend. Er ist einer meiner liebsten Sprecher, ich mag seine Stimme sehr.

Junifee 18.02.2018, 07.47 | (0/0) Kommentare | PL

Der talentierte Mörder / Lincoln Rhyme 12 - Jeffery Deaver





Inhalt lt. audible
Zwei Wochen nach einem brutalen Mord in Manhattan ist Detective Amelia Sachs dem vermeintlichen Killer dicht auf den Fersen. Sie liefert sich mit ihm eine Verfolgungsjagd in einem Einkaufszentrum in Brooklyn, als es dort zu einem technischen Defekt an einer der Rolltreppen kommt - mit verheerenden Folgen. Die Stufen brechen ein, ein Mann stĂŒrzt und wird vom Getriebe zerquetscht.

Kurz darauf erkennen Amelia und ihr Partner Lincoln Rhyme, dass es sich bei dem Ereignis keineswegs um einen Unfall handelte. Der TÀter verwandelt AlltagsgegenstÀnde und intelligente Technologien in Mordwaffen - und er plant offensichtlich weitere AnschlÀge.
Laufzeit: 15:45 Std.
Sprecher: Dietmar Wunder

Meine Meinung
Der langweiligste Rhyme / Sachs bisher! Nur die letzten zwei Stunden waren interessant. Wenig ĂŒberzeugend, sehr technisch und benötigt eine Menge Vorstellungskraft (z. B. sich vorzustellen, wie eine halbe Rolltreppe in Rhymes Haus aufgebaut aussehen wĂŒrde).
Die persönliche Beziehung zwischen den beiden wird durch die ganze Geschichte hindurch in Frage gestellt, das erzeugt keine Spannung sondern ist nur nervig und, wenn man dann die Auflösung erfÀhrt, doof am Ende.
Ich glaube nicht, dass ich mir eine weitere Geschichte von ihm antun werde.
Dietmar Wunder macht seine Sache gut wie immer, aber auch ein hervorragender Sprecher kann die Geschichte nicht retten.

Junifee 27.01.2018, 10.14 | (0/0) Kommentare | PL

Todesurteil / Sneijder & Nemez 2 - Andreas Gruber





Inhalt lt. audible
Die falsche Spur fĂŒhrt in den Abgrund...

In Wien verschwindet die zehnjĂ€hrige Clara. Ein Jahr spĂ€ter taucht sie völlig verstört an einem nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter RĂŒcken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tĂ€towiert - und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederlĂ€ndische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA fĂŒr hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste MordfĂ€lle durch. Seine beste SchĂŒlerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen den FĂ€llen - und das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur fĂŒhrt nach Wien - wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat...
Laufzeit: 15:16 Std.
Sprecher: Achim Buch

Meine Meinung
Auch wieder sehr spannend und der kauzige Sneijder in Höchstform. Allerdings stellenweise auch sehr grausig. Auch dieses Mal gibt es wieder zwei ErzĂ€hlstrĂ€nge, die anfangs nichts miteinader zu tun zu haben scheinen. Dieses Mal vergebe ich einen Punkt weniger, weil die beiden einmal zu oft aus brisanten Situationen vergleichsweise leicht entkommen und Nemez mir zu oft gegen Anweisungen verstĂ¶ĂŸt bzw. Dinge unternimmt, die gegen die Vorschriften sind, ohne sich Gedanken ĂŒber die Konsequenzen zu machen.

Junifee 29.12.2017, 09.44 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Todesfrist / Sneijder & Nemez 1 - Andreas Gruber





Inhalt lt.audible
Ein Serienmörder treibt sein Unwesen - und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration

"Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entfĂŒhrt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht - stirbt sie." Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lĂ€sst seine Opfer verhungern, ertrĂ€nkt sie in Tinte oder umhĂŒllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die MĂŒnchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer ErklĂ€rung, einem Motiv. Erst als sie einen niederlĂ€ndischen Kollegen, Maarten S. Sneijder, hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem TĂ€ter als grausame Inspiration - und das birgt noch viele weitere Ideen.
Laufzeit: 12:41 Std.
Sprecher: Achim Buch

Meine Meinung
Spannend, gut durchdacht, rund und ich mag den kauzigen Martin S. Sneijder, auch, wenn er manchmal ein unausstehlicher A.... ist.
Es gibt zwei ErzĂ€hlstrĂ€nge, die anfangs scheinbar nicht zueinander gehören und von denen einer sehr verwirrend ist, weil er nirgendwo verortet zu sein scheint, aber natĂŒrlich fĂŒhren Sie am Ende zusammen.
Sehr gut gelesen von Achim Buch, mit dem passenden Akzent und auch bei den anderen Charakteren weiß man immer, wer gerade dran ist.

Junifee 28.12.2017, 11.08 | (0/0) Kommentare | PL

Zerschunden





Inhaltlt.audible
Fulminanter True-Crime-Thriller: Die RealitÀt ist grausamer als jede Fiktion

Ein Killer, der nur in der NĂ€he von FlughĂ€fen zuschlĂ€gt. Seine Opfer sind alleinstehende Frauen. Sein Markenzeichen ist eine erschreckende Signatur auf den Körpern seiner Opfer. Und seine Schnelligkeit macht der Polizei gehörig zu schaffen. All das ist "Zerschunden. True-Crime-Thriller" von Michael Tsokos und Andreas GĂ¶ĂŸling.

Rechtsmediziner Dr. Fred Abel vom BKA muss es mit diesem kniffligen Fall aufnehmen. Seine Aufgabe ist es, in den ĂŒbel zugerichteten Körpern der Opfer zu lesen wie in einer Landkarte. Was ist das System des Killers? Wie geht er vor? Und, die wichtigste Frage, wann schlĂ€gt er wieder zu?

Machen Sie sich gefasst auf einen Hörbuch-Genuss voller Schauder-Momente, denn dieser rasante Fall basiert auf wahren Begebenheiten. "Zerschunden. True-Crime-Thriller" von Michael Tsokos und Andreas GĂ¶ĂŸling wird gelesen von Simon JĂ€ger, der dem atemlosen Thriller Tempo einhaucht. Ein Hörbuch, das Sie nicht so schnell vergessen werden.
Laufzeit: 11:36 Std.
Sprecher: Simon JĂ€ger

Meine Meinung
Mir hat das Hörbuch nicht sonderlich gut gefallen. Es war eine interessante, aber wenig spannende Geschichte. Grausig auf jeden Fall auch... doppelt da es ja eine wahre Geschichte ist.
Es wurde mir der Gerichtsmediziner zu sehr beweihrĂ€uchert, wie intelligent und engagiert er doch ist (liegt vielleicht daran, dass Tsokos selbst einer ist?). Die ErzĂ€hlweise gefiel mir nicht und ich fand auch die Story nicht ĂŒberzeugend: ein Gerichtsmediziner, der durch Europa hetzt, einem Killer hinterher, und in allen LĂ€ndern von der Polizei unterstĂŒtzt wird, ganz ohne ofiziellen Auftrag....
Einen weiteren werde ich mir davon sicher nicht anhören.
Wie immer genial gelesen von Simon JĂ€ger - er kann einfach nichts falsch machen.

Junifee 27.12.2017, 09.24 | (0/0) Kommentare | PL

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr - Walter Moers






Klappentext
Eine abenteurliche Liebesgeschichte und eine Reise durch das trÀumende Gehirn.
Dylia Insomnia ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhĂ€lt sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr, der sich ihr als Havarius Opal vorstellt. Er kĂŒndigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen, bietet ihr jedoch vorher noch die Gelegenheit zu einer abenteuerlichen Reise: nach Amygdala, der berĂŒchtigten Stadt der Angst, in der das dunkle Herz der Nacht regiert. Dylia willigt ein, weil es nicht nur um ihren verstand, sonder auch um ihr Leben geht. Walter Moers erzĂ€hlt dieses MĂ€rchen aus der zamonischen SpĂ€tromantik voller skurriler Charaktere mit der ihm eigenen Komik: spannend und anrĂŒhrend zugleich.
Laufzeit: 11:23 Std.
Sprecher: Andreas Fröhlich

Meine Meinung
Positiv zu bewerten wĂ€re wie immer Herrn Moers unglaublich tolle Phantasie und sein Ideenreichtum. Und spannend, lustig und berĂŒhrend ist die Geschichte auch. Aber leider hat die ErzĂ€hlung nicht wirklich einen "Sinn" und den Schluss finde ich einfach nur enttĂ€uschend.
Ganz hervorragend gelesen von Andreas Fröhlich - im Laufe des Hörbuches konnte ich auch endlich die ewige VerknĂŒpfung seiner Stimme mit den drei Fragezeichen lösen.

Junifee 26.12.2017, 10.31 | (0/0) Kommentare | PL

Lametta im Ohr - audible





Inhalt lt. audible
Hatten Sie schon einmal Lametta im Ohr? Dann wird es höchste Zeit.

"Lametta im Ohr: Die große Audible Weihnachtsshow" wird moderiert von Jörg Thadeusz. Seine GĂ€ste sind die Schauspielerin Tessa Mittelstaedt, der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, der Comedian Oliver Polak, die Moderatorin Bettina Rust und der 11FREUNDE-Chefredakteur Philipp Köster. Gemeinsam schaut die kleine Audible-Familie aus Sprechern, Autoren und Podcast-Gastgebern auf das Jahr 2017 zurĂŒck, lacht miteinander und streitet auch, wie es sich fĂŒr eine richtige Familie nun einmal gehört.

Was sich unsere prominenten GĂ€ste fĂŒr Wichtelgeschenke mitgebracht haben, wie sie Weihnachten feiern, was in diesem Jahr wirklich wichtig war und wer dem Nikolaus am Ende den Kopf abreißt, hören Sie am besten selbst.

Frohe Weihnachten!
Laufzeit: 1:10 Std.
Sprecher: diverse

Meine Meinung
So was grottenschlechtes hat audible fĂŒr mich noch nie abgeliefert. Uninteressantes Gelaber von unwilligen Menschen. Teilweise mit sehr agressivem Ton, fielen sich die Leute gegenseitig ins Wort und wollten wohl einiges nicht preisgeben wonach sie gefragt wurden. Manches war an der Grenze von Beleidigung. FĂŒr so ein "Geschenk" sollte man seine Zeit nicht verschwenden - ich habe nach 20 Minuten abgebrochen!
Eine neue Ohrdebil Geschichte wÀre mir lieber gewesen - die haben zwar auch kein Mega-Thriller Niveau, aber sie waren nett, unterhaltsam und lustig.

Junifee 25.12.2017, 14.28 | (0/0) Kommentare | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3