Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Sieht doch gar nicht so übel aus. Und wenns s
...mehr

Bärbel:
Der sieht köstlich aus und ich hätte auch Kir
...mehr

Annie:
Winterkühlschrank ist gut, aber dieses Jahr n
...mehr

Bärbel :
Liebe Junifee, ich freue mich, mal wieder von
...mehr

Annie:
Und, hats geklappt?Neugierige GrüßeAnnie
...mehr

Freitagsfüller # 498



1. Heutzutage kann man.... so gut wie alles im Internet bekommen.

2. Es ist Freitag... und deswegen... freue ich mich.

3. WhatsApp.... ist eine tolle Möglichkeit um mit Fernfreunden in Kontakt zu bleiben.

4. Ich habe so überhaupt gar nichts am Hut mit.... Ballett.

5. Mein Adventskranz..... bis jetzt habe ich noch keinen und ob es überhaupt einen geben wird, ist nicht sicher.

6. Schon sehr lange nicht mehr gehabt.... das ganze Wohlfühlprogramm.... aber demnächst

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Beginn eines weiteren Weihnachtsprojekts, morgen habe ich geplant früh Obst und Gemüse auf dem Markt und frische Brötchen zu holen, lecker zu frühstücken und dann in Ruhe die Zeitung zu lesen und Sonntag möchte ich das Motorrad (schweren Herzens) winterfest machen.

Zusammen mit Barbara nähern wir uns langsam der 500.

Junifee 16.11.2018, 06.04| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Freitagsfüller

Vorsatz

Gestern Abend ist mir, nicht zum ersten Mal, aufgefallen, dass ich mich beim Essen zu sehr ablenken lasse.
Entweder lese ich oder schaue fern und kriege deshalb gar nicht so richtig mit was ich leckeres esse.
Damit verderbe ich mir selbst den Genuß, deshalb habe ich mir vorgenommen das zu ändern - keine Zeitung oder Handy oder Fernseher mehr beim Essen.

Es ist nicht so leicht, damit aufzuhören, denn wenn ich alles abschalte und beiseite lege, wird mir bewusst, dass ich immer alleine essen muss - ein bisschen Unterhaltung beim Essen wäre schon schön.
Aber ein Teil des "Problems" ist auch unsere gehetzte Lebensweise. Es wird uns suggeriert, dass man immer mehr in immer kürzerer Zeit erledigen muss - man muss überall gewesen sein, alles gesehen, gehört, gemacht oder erlebt haben. Ich versuche diesem Trend nicht zu folgen, aber es klappt nicht immer, deshalb auch Nachrichten schauen oder lesen beim Essen.
Aber ab sofort nicht mehr.

Junifee 14.11.2018, 06.02| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Vermischtes

Sleeping Beauties - Stephen und Owen King





Hüllentext
Alle Frauen im Dornröschenschlaf - und der Männeralbtraum beginnt.
Eine mysteriöse Schlafepidemie stürzt die Menschheit weltweit ins Chaos. An einem einzigen Tag sind alle Frauen - und nur Frauen - davon befallen. Und wehe, sie werden wieder geweckt!
Laufzeit: 27:41 Stunden
Sprecher: David Nathan

Meine Meinung
Kein klassischer King Horror. Die Idee der Geschichte ist gut und auch die Beschreibung der Geschehnisse durchaus vorstellbar. Allerdings stellenweise sehr in die Länge gezogen, glücklicherweise ohne wirklich langweilig zu werden. Aber fesselnd ist anders - ich habe sehr lange gebraucht, bis ich es durch hatte.
Extra Punkte gibt es mal wieder für den Sprecher - nach wie vor ist David Nathan einer der Besten.

Junifee 13.11.2018, 06.00| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Bücherwurmiges

American Peanutbutter Cheesecake (Variante)

Ich mag Erdnussbutter! 

Deswegen war ich hin und weg, als in der Sendung (Achtung! Kostenlose Werbung!) "Das große Backen" dort ein Käsekuchen mit Erdnussbutter zubereitet wurde und ich wusste gleich, dass ich den nachmachen muss

Ein bisschen varieren wollte ich von Anfang an und später musste ich.
Zum Einen kann ich kein Karamell machen (und will es auch nicht lernen), deshalb ohne Karamellsoße. Und ich fand die Blaubeeren geschmacklich nicht so passend - ich mag lieber Kirsch zur Erdnussbutter, also habe ich beides ausgetauscht. Wie schon erwähnt, wollte die Kirschmasse nicht gelieren und ich hatte entschieden sie weg zu lassen.

So sah mein Ergebnis dann aus:

(wie schon erwähnt sind Dekorationen und glattes Einstreichen usw. nicht meine Stärke)

von der Seite


und das war mein Stück zum Kaffee trinken vorhin - das erste Stück ist immer schwierig heil und ganz heraus zu bekommen und es hat mal wieder nicht geklappt


Ich habe mir dann noch einen Löffel von den Kirschmasse auf den Teller gegeben.
Das Fruchtige passt gut dazu und schmeckt auch echt lecker, aber es geht auch ohne

Den mache ich bestimmt irgendwann mal wieder, aber es gibt einiges im Rezept, dass nicht so ganz passt
(z. B. glaube ich nicht, dass man die im Rezept genannten Mengen in einer 24 cm Form unterbringt, die Butter für den Keksboden reicht definitiv nicht für die Menge an Keksen - deswegen bröselt das Ganze beim Schneiden)
- das würde ich dann beim nächsten Mal berücksichtigen.

Junifee 11.11.2018, 17.21| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Kulinarisches

Veräppelt??

Als ich vorhin die Kirschmasse vom Balkon (Winterkühlschrank) herein geholt habe, habe ich gleich gemerkt, dass die Masse darin nicht hin und her schwappt..... Über Nacht hat sich die Gelatine dafür entschieden doch noch ihre Wirkung zu entfalten

Ob ich sie später noch auf den Kuchen streiche, weiß ich noch nicht. Dazu muss ich ihre Konsitenz erst mal prüfen und dann werde ich mit den ersten Stück testen, ob es geschmacklich ein Highlight wäre und ich muss schauen, ob das nachträgliche Draufstreichen überhaupt machbar wäre.

In diesem Sinne: Guten Morgen

Junifee 11.11.2018, 07.28| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Kulinarisches

Platt...

Endlich Feierabend für heute! Ich bin platt. Einkaufen, Kuchen backen (einer von der aufwändigeren Sorte), zwischendurch die Küche aufräumen, die Spülmaschine anwerfen und hinterher wieder ausräumen, neu einräumen, Wäsche waschen, aufhängen, Abendessen kochen, Sauce einfrieren usw.... Mir reicht es für heute. Die Füße und Knie und auch der Rücken melden jetzt Protest an.

Der Kuchen ist nicht ganz so geworden wie geplant. Mir war die angegebenen Kuchenformgröße von 24 cm zu klein, möchte ich ihn doch mit ins Büro nehmen, also habe ich von allem etwas mehr gemacht, damit es für eine 26 cm Form reicht. Das Ende vom Lied war, dass ich die 30 cm Form nehmen musste  Ich bin mir sicher, die Mengen für die 24 cm Form hätten in die nicht rein gepasst - aber egal! Die letzte Schicht sollte eine fruchtige sein, aber die Masse gelierte nicht, daher habe ich sie weg gelassen - es wären Kirschen gewesen, die kommen halt die nächsten Tage in meinen Joghurt oder ins Porridge. Statt dessen ist jetzt obenauf eine "Dekoration" - in solchen Dingen bin ich ja keine große Künstlerin, aber es ist mir wenigstens was eingefallen. Morgen zeige ich sie dann und hoffe, dass alles andere zusammenhält.

Nun geht es auf die Couch und dann überlege ich, ob ich noch was stricke, ob ich dazu Hörbuch höre oder was aus der Konserve schaue (das Fernsehprogramm ist mal wieder grottig für einen Samstagabend).... oder ob ich gleich ins Bett gehe, müde genug fühle ich mich gerade dafür 

Junifee 10.11.2018, 20.09| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Erlebtes

Freitagsfüller # 497



1. Der Geruch von.... italienischer Bolognese Sauce zieht durch die Wohnung

2. Beim Zahnarzt steht noch einiges an.... aber bitte erst im nächsten Jahr

3. Nein, wir werden nicht.... wegen Weihnachtsdeko in Aktivismus verfallen

4. Das es nicht noch schlimmer ist, als es ohnehin schon ist..... dafür bin ich dankbar

5. Gestern.... war der Tag genauso voll und stressig wie die restlichen Tage der Woche

6. Das Verhalten von Donald Trump ist einfach nur..... lächerlich (aber auch beängstigend, denn immerhin ist er leider der Präsident der USA und hat damit jede Menge Macht)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend von Job und zu Hause, morgen habe ich geplant früh ein paar Dinge einzukaufen, lecker und gemütlich zu frühstücken, einen Geburtstagsbesuch zu machen und ein neues Kuchenrezept auszuprobieren und Sonntag möchte ich an meinem Weihnachtsprojekt weiterstricken und schauen ob der Kuchen was geworden ist

Vielen Dank an Barbara

Junifee 10.11.2018, 06.55| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Freitagsfüller

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3