Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Du weißt doch - Wolle kommt von wollen,
...mehr

Jutta:
Ein traumhaft schönes Foto,solche Himmel
...mehr

Rela:
Wolken sind immer ein wunderbares Fotomotiv,
...mehr

Anni:
Hahaha, ich amüsiere mich köstlich
...mehr

Anni:
Yummy. Aber ja, manchmal ist es einfach zu ve
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Probe auf's Exempel

Ab Montag werde ich meinen Wach-Schlafrhytmus ändern.

Seit geraumer Zeit passiert es mir immer öfter, dass ich abends um meine übliche Schlafensgehenzeit nicht müde bin - egal wie viel ich in der Nacht zuvor geschlafen habe. Morgens wenn der Wecker klingelt bin ich dagegen hundemüde und quäle mich richtiggehend aus dem Bett.

Ich frage mich, ob sich mein Organismus umstellt...?

Viele Jahre war ich Frühaufsteherin und morgens eigentlich ziemlich fit, aber jetzt scheint das nicht so nicht mehr zu funktionieren. (Wobei ich sagen kann, dass ich - im Verhältnis zu vielen anderen Menschen - immer noch früh aufstehe / ausgeschlafen habe. Das sehe ich an den Wochenenden.)

Deshalb werde ich eine Woche lang versuchen alles um eine Stunde nach hinten zu verschieben - Aufstehen, in die Arbeit gehen, Feierabend und schlafen gehen - mal sehen wie das klappt und wie es mir bekommt.

(Der Beitrag wurde übrigens vorgebloggt *grinsel*)
 

Junifee 11.01.2009, 06.04

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3