Junifee
Letzte Kommentare:
Wollkistchen - Kristin:
Ich freue mich sehr, dass Du bei der verstric
...mehr

Hanna:
Ein strammes Programm hast du da,aber von nic
...mehr

Bärbel:
... frau gönnt sich ja sonst nichts ;-)ich dr
...mehr

Annie:
Mein lieber Scholli, da hast du aber Programm
...mehr

Annie:
Du hast recht, das Leben rast quasi an einem
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Meine Zähne, der Zahnarzt, die Versicherung und ich

Nach dem ersten Schock mit den Zähnen, habe ich beschlossen es pragmatisch zu sehen - wenn die Zähne raus müssen, müssen sie halt raus. Das "Raus" ist ja auch nicht das Problem, sondern der Zahnersatz.

Also wartete ich auf den Kostenvoranschlag des Zahnarztes, den ich erst einmal der Zusatzversicherung zur Genehmigung vorlegen wollte. Montags war ich beim Doc - Freitag, so sagte er, hätte ich den KV.
Und ich wartete und wartete und wartete......

Am Ende der darauffolgenden Woche, habe ich dann mal nachgefragt, wo denn meine Post bliebe (ICH wollte die Behandlung ja eigentlich noch dieses Jahr beginnen und bei unserem Gespräch hatte ich den Eindruck, dass das auch sein Gedanke war). Das übliche Blabla (Urlaub, Krankeit usw.), aber in der nächsten Woche Montag oder Dienstag wäre er fertig..... Einen Freitag weiter, rief ich wieder an....

Lange Rede - nach 3 Wochen war das Ding endlich da.

So ganz kam ich nicht klar mit all den Unterlagen, Beschreibungen und Verträgen die da kamen, also rief ich in der Praxis an und ließ mich aufklären - bei dem Gespräch stellte sich dann auch heraus, dass es dieses Jahr nichts mehr wird mit dem Beginn der Behandlung!
(Sehr schlecht für meine Pläne im nächsten Jahr - denn der ganze Prozess dauert vermutlich 6 Monate)
Was mir allerdings aufgefallen war, war die Tatsache, dass der KV um locker 50% höher war als der Preis, den mir der Herr Doktor in der Praxis genannt hatte! Ich hatte ihm zwar gesagt, dass ich ihn nicht darauf festnageln würde, er solle mir mal eine grobe Schätzung geben, aber es handelt sich hier um ein paar tausend Euro Unterschied!!

Nun gut, ich habe ja meine Zusatzversicherung - dafür zahle ich ja auch schon viele Jahre dort ein. Der Vertrag ist so, dass ich am Ende einen deutlich kleineren Anteil zuzahlen muss, als ich ohne müsste.

Bei dem klärenden Telefonat stellte sich allerdings heraus, dass einige Teile der Behandlung ÜBERHAUPT NICHT von der Krankenkasse bezuschusst werden und das mein reines Privatvergnügen ist! (z. B. die notwendige Parodonthose Behandlung, die er NUR mit Laser durchführt und das zahlt die KK nicht.) Ob dann die Zusatzversicherung zahlt, kann ich aus den Vertragsunterlagen nicht erkennen. Und wenn die das auch nicht übernimmt, dann rutscht mein Eigenanteil mal ganz schnell um mehr als das Doppelte nach oben!

Also habe ich den ganzen Sermon mit einem Anschreiben an die Versicherung geschickt.
Die hat zwar relativ schnell reagiert, aber mal wieder geht es nicht einfach so und reibungslos über die Bühne!
(Wie so oft in diesem Jahr)
Die Versicherung schreibt jetzt, dass sie gerne den Heil- und Kostenplan hätte, denn sie könnten aus den Unterlagen nicht ersehen, welche Behandlung vorgenommen werden soll..... HALLO??? Das konnte sogar ich herauslesen!
Ich habe ja noch gar keinen Heil- und Kostenplan, sondern nur ein Angebot, eben weil ich klären wollte, ob die Kosten übernommen werden oder nicht. Es gibt ja noch andere Optionen, die nicht unbedingt empfehlenswert sind und die ich auch nicht wahrnehmen möchte, aber bezahlen können muss ich das Ganze ja auch noch!

Und dann möchten Sie noch eine Einwilligung dafür, dass sie mit meinem Zahnarzt Kontakt aufnehmen und der Ihnen Informationen zur Behandlung geben darf - soweit OK, aber die Einwilligungserklärung ist auf meinen ALTEN Zahnarzt ausgestellt!!!
Welche Vollpfosten sitzen denn da? Alle eingereichten Unterlagen tragen den Namen und die komplette Anschrift des neuen Zahnarztes!!!

Also werde ich Montag bei der Versicherung anrufen und ich garantiere euch schon jetzt, dass das auch wieder nicht reibungslos über die Bühne geht.

Junifee 22.10.2017, 12.33

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Gudrun

Ja, ja! Ich habe vor einem Vierteljahr (oder so) neue Zähne bekommen. Ich fühle mit Dir.
Trotzdem wünsche ich Dir eine angenehme Woche. :D
LG, G.

vom 23.10.2017, 09.41
Antwort von Junifee:

Vielen Dank Gudrun!
1. von Regina

Ich fühle mit Dir, ich hatte fast den gleichen Mist letztes Jahr. Mit Gutachter der ewig nicht greifbar war usw., hat ein dreiviertel Jahr gedauert, Kostenplan ein paar mal umschreiben, weil da Sachen drin standen die ich gar nicht wollte..... und jetzt habe ich Zahnersatz den ich scheußlich finde..... Die Zahnärztin hätte mir sogar gesunde Zähne überkronen wollen! Pass bitte auf was er alles machen will!

Ich drück Dir alle Daumen!

vom 22.10.2017, 12.44
Antwort von Junifee:

Vielen Dank für Deinen Tipp! Gemacht werden muss das, aber das ganze Drumherum läuft nicht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3