Junifee
Letzte Kommentare:
Anni:
Hach, die Golden Girls... Die habe ich eeeewi
...mehr

Annie:
Sogar sehr wichtig! :) Da hast du ja wieder ei
...mehr

Anni:
Hach ja, so ein Tässchen Kaffee am Morge
...mehr

Judith Manok-Grundler:
Punkt 1 sehe ich auch so - auch, wenn ich mic
...mehr

Annie:
Dann wünsche ich dir ein Wochenende, so
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Leopardenblut - Nalini Singh



Klappentext:
In einer Welt, in der Gefühle verboten sind, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Sie mimt die eiskalte Geschäftsfrau, während in ihrem Inneren ein Sturm der Leidenschaften tobt. Als sie dem attraktiven Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, kann sie ihre Fassade kaum noch wahren. Der Anführer der DarkRiver-Leoparden ist unterwegs, um den Mord an einer Leopardenfrau zu rächen - und weckt in Sascha ein tödliches Verlangen... (378 Seiten)

Ein Buch - ein Tag!
Das sagt ja schon viel über das Buch aus (eigentlich wollte ich gestern ganz was anderes machen).
Die Idee der Geschichte ist richtig gut! Es ist sehr spannend geschrieben. Die Erklärungen und Hintergrundinformationen, die man braucht um diese ganz eigene Welt zu verstehen sind gut und ausführlich. Auch die sozialen Zusammenhänge der Gestaltwandler-Rudel sind sehr stimmig dargestellt und die Charktere haben Tiefe. Die Geschichte wäre auch gut ohne den erotischen Teil ausgekommen, aber er war OK.
Es hat viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und der nächste Band steht schon auf meiner Merkliste.
Ein besonderes "Schmankerl" für mich, da die Gestaldwandler-Idee mir sehr, sehr gut gefällt... (ich sag nur Cheysuli, wobei die beiden Geschichten nix miteinander zu tun haben!)

Bewertung (1-5)

Junifee 25.01.2009, 11.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Ester

:) so unterschiedlich sind die Geschmäcker :-)
Ich hatte mir das Buch von einer Freundin geliehen und fand es so uninteressant und verquer, daß ich noch nichtmal über das 1. Kapitel rausgekommen bin...

Hab einen schönen Sonntag :-)

Das Esterlein

vom 25.01.2009, 11.56
Antwort von Junifee:

Doch, ich fand das Buch durchaus stimmig, manche Sachen zwar schwer vorstellbar für mich - wie z. B. das Aberziehen von Gefühlen - aber alles logisch nachvollziehbar. Wir können ja nicht immer den gleichen Geschmack haben :o)
1. von Heike

hej Junifee,
da ich auch sehr gerne lese, möchte ich dir mal empfehlen die Bücher von Michael Kibler. Die spielen alle in DA
und sind sehr gut zu lesen.
liebe Grüsse Heike

vom 25.01.2009, 11.11
Antwort von Junifee:

Danke für den lieben Tipp, aber guck mal

hier
hier und
hier

;o)))

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3