Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
oh ja Sauna - ich hätte nie gedacht, dass ic
...mehr

Anni:
Ohhh, Sauna, jaaaa, die fehlt mir auch. Beaut
...mehr

Annie:
Hey,deinen Elan beim Ausmisten hätte ich
...mehr

Anni:
Da war ganz schön was los bei dir. Ausmi
...mehr

Kathrin :
Das tönt sehr spannend. Da bin ich aber
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Gute Frage!

Letzthin hat mich eine Freundin gefragt, warum ich bei "Markennamen" u. ä. eigentlich immer ein Sternchen oder einen Punkt setze. (z. B. A.ldi oder Ik*ea)

Warum ich das mache, konnte ich nicht beantworten.... ich habe das bei anderen im Blog gesehen und es einfach übernommen.

Deshalb gebe ich die Frage mal an euch weiter - vielleicht habt ihr ja eine Antwort drauf:
Warum macht ihr einen Punkt oder Sternchen in "Markennamen"?

Edit: Vielen Dank für eure aufschlußreichen Antworten - ist doch sehr interessant.

Junifee 26.02.2009, 11.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von anonym

...ausserdem ist es einfach so, dass A.ldi oder anderes Nichts mit Stricken zu tun hat und man nicht möchte, dass sich Leute zu den Seiten "verirren" (durch Google), die Nichts mit dem Hobby zu tun haben (und auch nicht wollen)...
LG,
eine stille Leserin :ok:

vom 28.02.2009, 11.14
7. von Kerstin

Genau das ist der Punkt - damit man in den Suchmaschinen nicht gefunden wird. Ausserdem sind`s doch in der Regel geschützte Markennamen und ich weiß nicht, wie es sich da mit dem Datenschutz verhält?

Obwohl, eigentlich ist´s ja auch wirklich in der Regel eher Werbung für die entsprechenden Firmen... hmm.

Interessantes Thema - ich werde weiter meine Sternlis setzen :D

Liebe Grüße von Kerstin

vom 27.02.2009, 12.24
6. von JED

Also ich mache Sternchen, damit ich nicht gefunden werde und insfoern ugestört über bestimmte Firmen herziehen kann.
Sonst könnte nämlich eine Klage auf einen zukommen, was eine Freundin von mir schon erlebt hat, die mit einem bestimmten Wollladen sehr unzufrieden war und das auch geäußert hat.

vom 27.02.2009, 11.35
5. von Ulrike

@sunsy
in deinem fall wird dein blog kommerziell genutzt, wodurch es sich um eine vollkommen andere sachlage handelt. (ausdrückliche werbeverträge mit einzelnen firmen durch die es zu einnahmen kommt - und seien sie auch noch so gering - wurden von vielen gerichten in eventuellen streitfällen als kommerzielle nutzung eingestuft)

es ist etwas anderes, wenn einem keine kommerzielle nutzung nachgewiesen werden kann.

U^^

vom 26.02.2009, 22.23
4. von Sunsy

Ich biete zwar nichts zum Verkauf an, aber ich mache nur Werbung für Firmen, mit denen ich eine Vereinbarung getroffen habe wie z.B. mit Audible oder Amazon. Diese Namen schreibe ich auch aus. Doch bei Firmen, deren Artikel ich lediglich erwähne, setze ich lieber ein Sternchen. - Es ist ja auch so, dass ich mich eventuell mal über irgend einen Artikel aufrege. Wenn ich dann den Namen ausschreibe, wird meine Mecker gefunden und ich womöglich abgemahnt ;) - darum :)

knuddelknutsch - Sunsy

vom 26.02.2009, 20.05
3. von Ulrike

Aaaalso: Markennamen und Firmennamen in seinen Blogs zu verwenden ist nicht verboten, solange man nicht etwas ähnliches zum Verkauf anbietet. Würde ich nun eine Uhr anbieten, die "so ähnlich wie eine [Markennamen] aussieht", dann wäre es ein Grund für eine Abmahnung. Wenn ich nur erzähle, dass ich mal wieder Möbel gekauft habe und dazu zu den Schweden gegangen bin (oder den Dänen oder sonstwem) oder wenn ich mal wieder ein Buch bei dem größten online Buchhändler der Welt bestellt habe, dann ist die Erwähnung dieser Namen nicht abmahnfähig. Warum auch? Es ist ja nicht einmal eine Kritik (positiv oder negativ), sondern lediglich eine Feststellung. Und nein, das ist immer noch nicht strafbar.

Diese Pseudoverfälschung der Namen erreicht nicht einmal ihren Sinn der Unauffindbarkeit, denn Suchmaschinen wie google (warum wird deren Markenname eigentlich nie verfälscht?) finden auch diese leichten Verfälschungen durch Punkte und Asteriske. Denn sie sind dazu programmiert vermeindliche oder tatsächliche Fehler in einer Seite und in der Suche auszugleichen. Das macht sie so erfolgreich bei der Suche.

Fazit: rechtlich gesehen macht es keinen Sinn, die Suchmaschinen finden die Erwähnung des Markennamen trotzdem, aber wenn man sich dabei besser fühlt, sollte man sich nicht daran hindern lassen.

U^^

vom 26.02.2009, 18.01
2. von Pat

Genau deswegen mache ich es bei einigen Begriffen auch, damit bei Suchmaschinen mein Beitrag nicht aufgeführt wird. Ob das wirklich funktioniert, habe ich bisher nicht nachgeprüft. Ich hatte bis jetzt noch nicht die Zeit, die 1000 von Seiten durchzuklicken.
LG Pat

vom 26.02.2009, 15.49
1. von ZiZi

Sali Junifee

Ich vermute, dass man die Sternchen macht, damit die Suchmaschinen "verwirrt" werden und somit den Eintrag nicht finden. In der heutigen Zeit, wo man so vorsichtig sein muss, was man schreibt, ist das vielleicht eine ganz gute Vorsichtsmassnahme. Wir geben doch lieber unser Geld für Wolle und ähnliches aus, als das wir eine Markenklage damit begleichen müssen :D

Das ist so meine Vermutung. Bin aber gespannt was sonst noch für Meinungen herrschen ...

Gespannte Grüsse - ZiZi

vom 26.02.2009, 14.27
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3