Junifee
Letzte Kommentare:
Martin:
Oh schade das die Erdbeere noch sauer war. Di
...mehr

Annie:
Du weißt doch - Wolle kommt von wollen,
...mehr

Jutta:
Ein traumhaft schönes Foto,solche Himmel
...mehr

Rela:
Wolken sind immer ein wunderbares Fotomotiv,
...mehr

Anni:
Hahaha, ich amüsiere mich köstlich
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Grauzone - Anette Strohmeyer

(kostenlose, unaufgeforderte Werbung durch Namensnennung und/oder Verlinkung)



Inhalt lt. audible

Problemlöser Paul Ondragon reist mit seiner Assistentin Charlize nach Japan. Ihr Auftrag lautet, den verschwundenen Roboterforscher Dr. Shimura aufzuspüren. Aber in Tokio bekommen sie es nicht nur mit einer Bande Yakuza zu tun, sondern auch mit einer erstaunlich weit entwickelten Künstlichen Intelligenz. Diese hilft Ondragon und Charlize bei der Suche nach dem Doktor, und gemeinsam finden sie eine Spur, die bis in den berüchtigten Selbstmordwald am Fuße des Fuji führt.

Ondragon und Charlize sind bestürzt. Was hat der Roboterforscher dort gewollt? Und hat das etwas mit dem Waldgeist zu tun, der dort mehrere Menschen angegriffen haben soll? Entgegen aller Warnungen fahren Ondragon und Charlize zum Fuji. Was ihnen dort geschieht, stellt nicht nur ihre Freundschaft auf eine harte Probe, ganz unvermittelt steht auch der Fortbestand der Menschheit auf dem Spiel. Ein multinationaler Konzern hat die Kontrolle übernommen, und es scheint, als würde Ondragon den Kampf gegen einen so mächtigen Gegner verlieren.

Laufzeit: 15:22
Sprecher: David Nathan

Meine Meinung
Spannend! Die Idee mit der KI gefällt mir gut und ist auch überzeugend umgesetzt. Zwei kleine Kritikpunkte: 1. Die SEHR verwinkelte Idee, die zu der Entwicklung der Geschichte geführt haben soll. 2. Man erfährt weiteres über Ondragons Hintergrund, seine Familiengeschichte usw., aber leider wieder nur Brocken und es gibt noch immer keine "Auflösung" dazu - das nervt mich gerade ein bissen, aber das ist natürlich sehr subjektiv.
David Nathan ist auch hier wieder ein begnadeter Vorleser!

Junifee 26.02.2020, 05.29

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3