Junifee
Letzte Kommentare:
Anni:
Oha, das aufgescheuchte Huhn bin ich in Form
...mehr

Annie:
So lange es dann gut kommt....LG Annie
...mehr

Anni:
Ohhh, das klingt nach einer schönen Zeit
...mehr

Annie:
Und was isst du nicht gerne?LG Annie
...mehr

Anni:
Hach, die Golden Girls... Die habe ich eeeewi
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Gedanken am Morgen

(kostenlose, unaufgeforderte Werbung durch Namensnennung und/oder Verlinkung)

Samstag

- Bei mir hat sich im Alltag nicht sooo viel verändert. Wir arbeiten (glücklicherweise) alle noch voll und sind in keiner Weise von irgendwelchen Beschränkungen betroffen. Und der Verkauf läuft ungebremst.
Trotzdem halte ich es für absehbar, dass sich das ändern wird. Evtl. über weitere Beschränkungen, oder weil die Menschen, die mit unseren Produkten arbeiten krank werden (ich hoffe und wünsche es keinem, aber es scheint unvermeidbar zu sein).

- Ich habe derzeit genauso viel oder wenig freie Zeit wie sonst auch - eher etwas weniger, da an den Tagen, an denen ich zum Teil zu Hause arbeite, der Tag in zwei Teile zerrisen wird.
Und durch den ganzen Druck und Stress brauche ich momentan deutlich mehr Schlaf und der ist gerade nicht sehr erholsam, da ich scheinbar nachts alles verarbeite und die Qualtiät des Schlafes leidet.

- Das mit dem Motorradfahren für heute habe ich ad acta gelegt. Mir war gar nicht bewusst, dass das momentan nicht gern gesehen wird, denn ich dachte. "ich bin alleine unterwegs und mit Helm" und hatte auch nicht vor zu irgendwelchen Biker-Treffs zu fahren (ist eh nicht mein Ding). An den Grund, dass ein Unfall passieren und ich in einem dringend benötigten Krankenhausbett landen könnte, habe ich gar nicht gedacht (unbedacht von mir). Klar kann ich auch einfach die Treppe runter fallen und mir die Knochen brechen, mit dem Auto einen Unfall haben etc., aber auch hier geht es drum das Risiko zu minimieren, genauso wie bei den Kontaktbeschränkungen. In manchen Bundesländern sind Spazierfahrten mit dem Motorrad regelrecht "verboten" - wobei natürlich kaum ein Autofahrer angehalten wird um zu fragen ob er ein legitimes Ziel hat oder er auch nur spazieren fährt (manche Menschen machen das). Rechtlich ist das Ganze momentan wohl eine Grauzone.
Ich werde trotzdem aufs Fahren verzichten, auch wenn es mir beim Kopf abschalten und entspannen helfen würde - Motorrad fahren ist für mich das, was für andere der Spaziergang ist.

Junifee 28.03.2020, 11.34

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3