Junifee
Letzte Kommentare:
Rita die Spätzin:
Das Dreiecktuch ist schon fertig, muß n
...mehr

Nähbegeisterte:
Vielleicht ist da jemand dem Pokemon Alter en
...mehr

Rela:
Da wird sicherlich ein Kind mächtig trau
...mehr

Jutta:
Hm, das gibt Rätsel auf !Für die Vo
...mehr

Anni:
Wie schön, dass du beim Montagsstarter d
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Gedanken am Morgen

(kostenlose, unaufgeforderte Werbung durch Namensnennung und/oder Verlinkung)

- Meine Zahnarztpraxis hat angerufen. Aufgrund der Schließung von Kitas usw. kann sie keine Nachmittagssprechstunde mehr anbieten - die Mädels haben alle kleine Kinder - und ich hätte gestern Nachmittag einen Termin gehabt. Ich hätte ja gerne ganz auf meinen Termin verzichtet, aber die begonnene Behandlung der gebrochenen Zahnwurzel muss beendet werden.

- Das Sanitätshaus hat ebenfalls angerufen. Seit Dienstag ist die Filiale bei der ich war (und hätte was abholen müssen) geschlossen, aber ich konnte im Hauptgeschäft meine Bestellung abholen.

- Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus sind unvorhersag- und unabsehbar!

- Der erste Tag Schichtarbeit war merkwürdig. Einerseits war es angenehm ruhig im Großraumbüro wenn nur die Hälfte der Leute da ist. Andererseits fehlen die Kollegen, man selbst muss sich erst dran gewöhnen, dass man den anderen aus den Büros nicht mehr begegnen "darf". Noch immer werden im Gebäude Maßnahmen getroffen um die Begegnungspunkte zu reduzieren - Dinge, an die man nicht gleich gedacht hat. Man gibt sich da wirklich sehr viel Mühe.
Ich bin gespannt wie das nächste Woche im Homeoffice für mich wird.
Gestern Nachmittag habe ich den Gegenüber-Nachbarn im Hausflur getroffen. Der ist schon seit vier Tagen im Homeoffice und meinte er drehe fast durch. Ich hoffe es geht mir nicht genauso, aber andererseits gehe ich ja auch dann noch jeden Tag ins Büro für ein paar Stunden.

- Ganz spontan habe ich gestern noch die Fahrradsaison eröffnet! Ich war ja früh zu Hause und die Sonne schien. In der Apotheke musste ich noch eines meiner Medikamente abholen und das habe ich dann per Fahrrad gemacht.

- Und als ich zurück war habe ich den Balkon noch hergerichtet, damit ich ihn nutzen und die Sonne genießen kann.

- Den Lieblingsitaliener haben die Öffnungsvorschriften von Corona natürlich auch erwischt. Er hat gestern auf FB verkündet, dass er die Öffnungszeiten geändert hat, dass alle Gerichte auch abgeholt werden können und er außerdem einen Lieferdienst einrichten wird. Das Beste draus machen! Das ist jetzt die Devise. Ganz sicher werde ich diese Woche noch bei ihm vorbei fahren und mir was für zu Hause holen

Junifee 18.03.2020, 05.56

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Annie

Ich glaube da steht uns noch einiges ins Haus. Leider :(

LG Annie

vom 18.03.2020, 11.40
Antwort von Junifee:

Ja, das denke ich auch. Alles Gute bis dahin!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3