Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Ich muss auch noch putzen. Geteiltes Leid und
...mehr

Annie:
Nachher - Frühstück? Alles ok??
...mehr

Rose:
Spargel mag ich auch sehr gerne. wäre heute i
...mehr

Annie:
Bei euch gibts schon Spargel? Hier nur Griech
...mehr

Annie:
Du stickst??
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Carradal

Mitte November 2017 hatte ich endlich entschieden, was ich aus den ca. 300g herrlich-weichem-flauschigem-und-extrem-kuschligen Kaschmir Garn, dass ich (mindestens) 3 Jahre zuvor von zwei allerliebsten Freundinnen geschenkt bekommen hatte, stricken wollte.... nicht unerwähnt lassen möchte ich die Tatsache, dass das Garn handgesponnen wurde!

Passend zum Garn und meiner Unentschlossenheit bekam ich dann auch noch ein Buch geschenkt: Cetlic Cable Shawls von Lucy Hague - daraus stammt dann auch die Anleitung zu diesem Tuch.

Und hier nun das Ergebnis:


Die Borte im Detail


Verbrauch: 280 g (Rest waren 6g!!!)
Muster: Carradal von Lucy Hague
Größe: 181 x 63 cm
Garn: 100% reines Kaschmir (ein echter Luxus)
Farbe: helles beige
Nadelstärke: 4,0

Es ist wirkliche ein unglaublich weiches und kuscheliges Tuch, das mich richtig gut warm hält - ich war sehr froh, es in Schottland dabei gehabt zu haben!

Den Picot Rand habe ich mir erspart - zum einen hätte das Garn dafür nicht gereicht, aber ich mag auch diesen Abschluß nicht sonderlich gerne.

Ein besonderes Highlight war in Schottland, dass ich auf dem EYF die Designerin persönlich getroffen habe und ihr zeigen konnte, was ich, dank ihrer Hilfe zum Thema prozentualer Anteile des Tuches, wundervolles gezaubert habe. Ich hatte sie nämlich angeschrieben und nach Mengenangaben gefragt, da ich das Tuch NOCH größer stricken wollte, als es nach ihrer Anleitung möglich gewesen wäre - wollte ich doch das Garn optimal ausnutzen - und sie hatte mir umgehend geantwortet.

Junifee 23.03.2018, 11.41

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3