Junifee
Letzte Kommentare:
Rita die Spätzin:
Das Dreiecktuch ist schon fertig, muß n
...mehr

Nähbegeisterte:
Vielleicht ist da jemand dem Pokemon Alter en
...mehr

Rela:
Da wird sicherlich ein Kind mächtig trau
...mehr

Jutta:
Hm, das gibt Rätsel auf !Für die Vo
...mehr

Anni:
Wie schön, dass du beim Montagsstarter d
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Angekommen....

....ist jetzt bei uns im Betrieb auch die Corona "Angst"

So bald als möglich (ich schätze Mitte bis Ende nächster Woche - es müssen erst noch einige Voraussetzungen dafür erfüllt werden), werden die Mitarbeiter der einzelnen Büro-Abteilungen geteilt und der eine Teil wird seine komplette Arbeitszeit im Büro ableisten während der andere Teil im Home-Office beginnt und erst ins Büro kommt, wenn die erste Mannschaft die Firma bereits verlassen hat - so trifft man sich nicht persönlich. Und diese Aufteilung soll wöchentlich wechseln.
Die Schicht-Mitarbeiter der Produktion werden die Örtlichkeiten durch unterschiedliche Eingänge betreten bzw. verlassen, so dass hier auch keine persönlichen Begegnungen stattfinden.
So will man das Risiko minimieren - wenn ein Mitarbeiter in einer Schicht (Büro oder Produktion) erkrankt, gibt es wenigstens noch die Kollegen aus der anderen Schicht, die den Betrieb halbwegs aufrecht erhalten könnten.

Ob das was bringt und ob das funktioniert? Keine Ahnung. Ich denke es ist zumindest möglich, dass es hilft, auch wenn ich persönlich nicht begeistert davon bin. Aber es ist in einer solch außergewöhnlichen Situation verständlich, dass der Arbeitgeber versucht den Betrieb so gut als möglich aufrecht zu erhalten.

Man darf gespannt sein.....

Junifee 12.03.2020, 06.06

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3