Junifee
Letzte Kommentare:
Annie:
Sogar sehr wichtig! :) Da hast du ja wieder ei
...mehr

Anni:
Hach ja, so ein Tässchen Kaffee am Morge
...mehr

Judith Manok-Grundler:
Punkt 1 sehe ich auch so - auch, wenn ich mic
...mehr

Annie:
Dann wünsche ich dir ein Wochenende, so
...mehr

Annie:
Ich drücke nach wie vor Daumen!!!!!LG An
...mehr

Ausgewählter Beitrag

Freitagsfüller # 592

(kostenlose, unaufgeforderte Werbung durch Bilder, Namensnennung und/oder Verlinkung)


Die liebe Barbara war mal wieder so nett...

1. Man muss nicht.... tun was man nicht tun will.

2. Es gibt öfter mal eine Situation wo ich denke... das ist doch ungeheuerlich.

3. Praktischerweise..... hat der Karton des Firmen-Druckers genau die richtige Größe und Stabilität um unterm Schreibtisch als Ruheplatz für meinen angeschlagenen Fuß zu dienen

4. Es gibt quasi nichts was mir.... zu süß... ist.

5. Der Herbst beginnt für mich.... wenn die Temperaturen am Tag nicht mehr über 20° C gehen, sich das Laub bunt färbt und ich wieder Eintopf essen mag.

6. Es ist noch lang hin bis zu meinem nächsten..... Geburtstag.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend, das lange Wochenende, das Essen beim Lieblingsitaliener und dass der Budenzauber bereits erledigt ist, Morgen habe ich schwimmen, einen schönen Ausflug und einen Filmabend mit Knabberzeug geplant und Sonntag möchte ich einen schönen Tag erleben.

Junifee 11.09.2020, 09.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Judith Manok-Grundler

Punkt 1 sehe ich auch so - auch, wenn ich mich daran erinnern kann, dass es Zeiten gab, in denen ich glaubte, ich müsse tun, was ich nicht mag. Heute ersetze ich muss immer wieder durch "ich kann, ich will, ich darf".
Punkt 4: Das kann ich nciht sagen - mir waren vieles schon früher zu süß; seit ich aber, auf Grund einer Fructoseunverträglichkeit, auf Zucker verzichten soll und das auch weitgehend tue, ist mir noch viel mehr zu süß geworden.
Hoffe, dein WE war so, wie du es wolltest.
Komm gut in und durch die neue Woche.
Herzlich
Judith

Hier Hier klicken findest du meinen FF

vom 14.09.2020, 11.32
Antwort von Junifee:

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man erkennt, dass man nicht tun muss was man nicht will. Manches lässt sich allerdings nicht vermeiden und dann ist es gut, wenn man es aus "ich kann" oder "ich will" sehen kann - da hast Du vollkommen Recht.
Glücklicherweise habe ich kein Problem mit Verträglichkeiten - Süßes ist für mich wie eine Droge und der Verzicht ist schwer.
Ja, das Wochenende war richtig schön, danke!

2. von Annie

Dann wünsche ich dir ein Wochenende, so wie du es dir geplant hast!

LG Annie

vom 11.09.2020, 19.41
Antwort von Junifee:

Vielen Dank, ich arbeite daran :-)
1. von Susana

Guten Morgen!
Dass sehe ich auch so. Ich muss nicht, ich darf! Und dann bitte auch nur das, was mir gut tut. Und vor allem, ich darf auch NEIN sagen...
Gute Besserung für Deinen Fuß!!
Meiner Schwägerin war auch nie etwas zu süß... Sie hat auch immer den Nachtisch vor dem Hauptgang gegessen, damit sie nicht auf das Süße verzichten muss, wenn sie nicht mehr kann. Sie war schon eine sehr besondere Frau und ich vermisse sie sehr. Schade, dass sie so früh von uns gehen musste... Doch ich erinnere mich gerne an ihre kleinen Ver-rücktheiten...
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
Alles Liebe, Susana

Hier klicken

vom 11.09.2020, 09.25
Antwort von Junifee:

Bei manchem Dingen hat man nicht die Wahl, die sind unvermeidlich, aber wo ich entscheiden kann, versuche ich das auch zu tun.
So weit bin ich (noch?) nicht *lach* irgendwie gehört der süße Geschmack für mich ans Ende des Essens.... als Abschluß. Es tut mir leid, dass sie nicht mehr auf dieser Welt ist - leider verlassen uns die besonderen Menschen oft viel zu früh.

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3