Junifee
Zusatzseiten
Letzte Kommentare:
minibar:
Sieht doch super aus!Und schmecken tut er woh
...mehr

Britta Samelin:
Hallo,der Poncho ist total schön...Wo hattest
...mehr

Suse:
Glückwunsch zum neuen Player :D Ich bin im Mon
...mehr

minibar:
Auch meine Eltern hatten einen großen Nutzgar
...mehr

Ester:
Ich finde ja, der sieht ziemlich perfekt aus
...mehr

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Kulinarisches

Erdbeer-Buttermilch-Kuchen

Das war der Kuchen für das Mittwochs-Geburtstagskind

Vorm Backen


...und fertig "dekoriert" *gg*


Das Rezept findet ihr hier

Junifee 21.06.2013, 11.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Mexikanischer Reissalat

Der Taco-Salat, den es letzte Woche auf der Geburtstagsparty gab und der sehr lecker war,  hat mir Appetit auf mexikanisch gemacht und mich zu diesem Reissalat inspiriert:



Zutaten
Reis
Gemüsebrühe
Öl
Hackfleisch
Zwiebeln (Würfel oder Streifen)
Karotten (Würfel)
mexikanische Gewürzmischung für Tacos
1 Flasche mesikanische Salsa Sauce
Paprika (Würfel oder Stücke)
Mais
Chili Bohnen mit Sauce
Eisbergsalat (nicht zu große Stücke oder Streifen)
Tomaten (Würfel)
Salatgurke (geviertelte Scheiben)
Salz (bei Bedarf)
saure Sahne (optional)

Zubereitung
1. Reis separat nach Anweisung in Gemüsebrühe zubereiten (evtl. ein bisschen weniger Wasser als "normal" verweden, damit der Reis bissfest ist, denn er gart später noch ein wenig in der Sauce nach).

2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch hineingeben und rundherum braun braten. Die Zwiebel- und Karottenwürfel zugeben und kurz mitbraten. Das Ganze mit der angerührten mexikanischen Würmischung und der Salsa Sauce ablöschen. 5 Minuten köcheln lassen (bei Bedarf etwas Wasser zugeben), dann die Paprika zugeben und weitere 5 Minuten garen. Danach den Mais und die Bohnen zugeben und heiß werden lassen.

3. Den fertigen Reis unter die Hackfleisch-Gemüsmischung geben und das Ganze abkühlen lassen.

4. Wenn der Salat kalt ist die Salatgurke, Tomaten und den Eisbergsalat unterheben und mit Salz abschmecken.

Wem der Salat so zu scharf ist (ich persönlich mag es nicht sehr scharf), der kann noch saure Sahne unterrühren oder weniger von der mexikanischen Gewürzmischung verwenden.


Junifee 20.06.2013, 10.17 | (0/0) Kommentare | PL

Geburtstagsgeschenk gebacken

Für einen nächste Woche anstehenden Geburtstag habe ich die hier gebacken:



Toffifee-Cookies
(Rezept gibt es hier)

Das Geburtstagskind ist eine Toffifee-Fanin und ich hoffe, dass sie sie mögen wird - ich finde sie auf jeden Fall mega-lecker.

Junifee 15.06.2013, 22.05 | (0/0) Kommentare | PL

Bulgur-Hackfleisch-Chinakohl-Gemüse-Eintopf

Für den Salat vom Montag hatte ich viel zu viel Bulgur gekocht - den habe ich heute verarbeitet.



Rezept
Öl
Hackfleisch
Zwiebeln
Knobi
Karotten
Paprika
Champignons
Chinakohl
Schlotten
Tomatensaft
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Paprika
Oregano
Basilikum
Bulgur (gegart)

Ist ganz einfach und kann nach Geschmack und was der Kühlschrank hergibt variiert werden. Auch würzen könnt ihr nach eigenen Vorlieben.

Öl erhitzen, Hackfleisch anbraten und nacheinander Zwiebeln, Knobi und Karotten zugeben. Mit Tomatensaft und Gemüsebrühe ablöschen, Paprika (alle festeren Gemüse) zugeben. Würzen und 10 Min. vor sich hinköcheln lassen.

Dann das restliche Gemüse dazugeben und noch 2 - 3 Minuten weitergaren. Zum Schluß den Bulgur dazugeben und heiß werden lassen.

GUTEN APPETIT! 

Junifee 14.06.2013, 23.42 | (0/0) Kommentare | PL

CCC

Chocolate Chip Cookies

Gestern schon angerührt und gerade gebacken - hier duftet es jetzt soooo verführerisch , aber die müssen erst noch abkühlen.


VORHER


NACHHER


Das Rezept gibt es HIER

Junifee 23.05.2013, 13.44 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Vorfreude

Ich freue mich auf heute Nachmittag - da werde ich für mich die Open-Air-Eissaison eröffnen



Und hin komme ich mit


Junifee 24.04.2013, 13.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Frohe Ostern!!! :-))

Kleine Überraschung für Freunde und Nachbarn

Ostermuffins

Junifee 31.03.2013, 06.34 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Abendessen

Gerade gekoche und schon verspeist:
Gebratenes Zanderfilet mit Paprika-Fenchel-Gemüse

essen.gif Mega-lecker!!!


Rezept findet ihr hier

Junifee 30.03.2013, 18.33 | (0/0) Kommentare | PL

Spinat Lasagne

Das Rezept für die Mangold Lasagne funktioniert natürlich auch mit Spinat - und so gab es denn heute diese



Rezept (2-3 Portionen)
Zwiebel (gewürfelt)
Knobi (gewürfelt)
Schinkenwürfel (roher oder gekochter - je nach Geschmack)
Öl
mind. 500 g Spinat
Margarine
Mehl
Milch
ein wenig Weisswein
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Muskat
Petersilie
Lasagneplatten
geriebenen Käse (Mozzarella, Gouda o. ä.)

1. Spinat putzen, Stiele entfernen, waschen und dann kurz in kochendem Salzwasser blanchieren - abgießen

2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knobi uns Schinkenwürfel darin andünsten.

3. Aus Margarine, Mehl, Milch, Weisswein und Brühe eine Mehlschwitze herstellen - etwas einkochen lassen (ich empfehle die Sauce eher flüssig - nicht zu dick - zu machen, dann garen die Nudeln besser). Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Dann noch gehackte Petersilie dazu geben.

4. Alles abwechselnd in eine Auflaufform schichten - ich beginne mit einem Schöpflöffel Sauce, dann Lasagneblätter, Zwiebel-Knobi-Schinken-Gemisch, Spinat, Sauce und so weiter. Abschließen mit Lasagneblättern und diese noch einmal mit Sauce begießen und ganz zum Schluß den Käse darüber streuen.
Bei 180°C im vorgeheitzen Backofen (Ober-Unterhitze) ca. 40 Min. garen.

Wer will kann die Schinkenwürfel auch weg lassen.

Junifee 02.03.2013, 19.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Geschichteter Bohnentopf

Das heutige Abendessen (und für die nächsten Tage)



Unter der Hackfleisch-Zwiebel-Knobi-Tomaten-Bohnenmasse befindet sich gekochter Reis und darunter noch rohe, in Scheiben gehobelte Kartoffeln.

Eigentlich wird das so geschichtet im Kochtopf fertig gegart, aber so einen großen Topf habe ich nicht, daher habe ich es in eine Auflaufform gepackt, mit Alufolie abgedeckt und lasse es nun ca. 30 - 45 Minuten im Ofen... in der Hoffnung, dass die Kartoffeln dann auch gar sind.

Edit: Es hat über 1 Stunde gedauert bis die Kartoffeln dann auch gar waren. Das geht dann im Topf doch schneller (20 Min.), wenn frau denn so einen großen Topf hat.

Junifee 17.02.2013, 17.16 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Junifee
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.